zur normalen Ansicht

Bildung > Lernmodule > Migration > Unterrichtssequenz 1 

Unterrichtssequenz 1 – Einstieg

Was ist Migration? Und: Warum wandern die Menschen?

Methodisch-didaktische Hinweise:
Hier wird den Fragen nachgegangen, was Migration eigentlich ist und welche Ursachen Migration haben kann. Ziel dieser Unterrichtssequenz ist, Grundkenntnisse über Migration zu erlangen und eine nötige Wissenssbasis für die folgende Beschäftigung mit einzelnen thematischen Aspekten von Migration zu schaffen. Vorab wird in der ersten Arbeitsaufgabe geklärt, was die SchülerInnen bereits wissen bzw. gelernt haben und was noch erarbeitet werden muss. In dieser zweiten Arbeitsaufgabe ist die Zielsetzung, sich mit jenen Begriffen, die in Debatten um Migration häufig verwendet werden, auseinanderzusetzen – diese zu klären, da deren genaue Bedeutung für eine differenzierte Beschäftigung mit dem Thema Migration als Basiswissen vorausgesetzt werden muss. Ein weiteres Ziel dieser Aufgabe ist, sich in der Folge kritisch mit den Begriffen und deren Verwendung beschäftigen zu können. So soll zu einer sprachlichen Sensibilisierung beigetragen werden. Die in der Arbeitsaufgabe genannten Begriffe stellen Vorschläge zur Erarbeitung dar, die entsprechend dem Vorwissen der SchülerInnen adaptiert werden können. Je nach Wissensstand der SchülerInnen kann die zweite Arbeitsaufgabe zur Klärung einzelner Begriffe entsprechend adaptiert bzw. weggelassen werden. In der dritten Arbeitsaufgabe stehen die Gründe für Migration im Mittelpunkt. Für die Durchführung dieser Unterrichtssequenz wäre es ideal, wenn jede/r SchülerIn einen Computer mit Internetzugang zur Verfügung hat. Wenn dies nicht möglich ist, können die zu erarbeitenden Begriffe auch ausgedruckt werden.

Arbeitsaufgaben für die SchülerInnen:
Die SchülerInnen sollen Begriffe, die ihnen spontan zum Thema Migration einfallen, nennen. Eine Person sammelt die Begriffe und schreibt sie gut sichtbar auf die Tafel. Im Anschluss an die Begriffsammlung kann der/die LehrerIn (nach eigenem Ermessen) noch fehlende Begriffe ergänzen, um das breite Spektrum des Themenfeldes Migration abzudecken. Bzw. kann durch gezieltes Nachfragen die Nennung noch fehlender Begriffe angeregt werden.

Arbeitsaufgaben für die SchülerInnen:
Die SchülerInnen sollen arbeitsteilig in Einzelarbeit auf den im Arbeitsblatt aufgelisteten Websites nach Lexikoneinträgen suchen. Im Hinblick auf die weiteren Unterrichtssequenzen müssen folgende Begriffe klar sein: Migration, Flucht, Flüchtling, Asyl, Asylwerber/in, Integration, Gastarbeiter/in, Stereotyp, Vorurteil.

Die SchülerInnen sollen die von ihnen recherchierten Begriffe ausdrucken, lesen und Begriffe/Passagen notieren, die sie nicht verstehen. Diese sollen von der Lehrerin/dem Lehrer erklärt werden. Wenn ausreichend Zeit zur Verfügung steht, sollen die SchülerInnen in kleinen Gruppen die gelesenen Begriffe in eigenen Worten zusammenfassen und sie dann in dieser Form der Klasse präsentieren. Andernfalls werden die einzelnen Begriffe in der Klasse diskutiert.

Webquests: Begriffe zum Thema Migration
Die SchülerInnen sollen mithilfe des folgenden Arbeitsblatts wichtige Begriffe zum Thema Migration im Internet recherchieren.
→ Arbeitsblatt: Begriffe zum Themenkontext Migration recherchieren

Arbeitswissen: Begriffsklärungen zum Themenbereich Migration
Eine Sammlung von Begriffen falls eine Internetrecherche nicht möglich ist.

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:
Die SchülerInnen überlegen, welche Ursachen ihnen für Migration einfallen und notieren diese. Dabei sollen sie nach Gründen, die ihre Wurzeln in den Herkunftsländern der MigrantInnen haben, und nach jenen, deren Ursache in den Zielländern liegen, unterscheiden. Dann wird aus den Nennungen der SchülerInnen auf einem Plakat eine in Push- und Pull-Faktoren gegliederte begriffliche Landkarte erstellt. Die SchülerInnen sollen bei dieser Arbeitsaufgabe angeregt werden, ihre Angaben durch Beispiele zu untermauern. Anschließend sollen die SchülerInnen das Blatt mit dem Arbeitswissen zu Push- und Pull-Faktoren lesen, diskutieren und eventuell die begriffliche Landkarte durch neue Faktoren ergänzen.

Arbeitswissen: Push- und Pull-Faktoren für Migration

Weiter im Lernmodul:

→ GastarbeiterInnen in Österreich – eine Chronologie
→ Vorurteile – Integration
→ Aussagen zu Migration – richtig, falsch oder beides?

© Demokratiezentrum Wien

Kompetenzorientierte Politische Bildung

Kompetenzorientierte Politische Bildung

bm:ukk

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

BAOBAB

Vom Kommen und Gehen
Multimediales Bildungsmaterial ab 13 Jahren

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org