zur normalen Ansicht

Ausstellungen > Minderheiten 

Das österreichische Minderheitenschulwesen

Sprachliche Vielfalt mit Geschichte

Die Achtung vor und der Schutz von Minderheiten ist in einer Demokratie wie Österreich essentiell. Deswegen hat das Demokratiezentrum Wien im Auftrag des BMB eine Wanderausstellung zum Thema Minderheitenschulwesen erarbeitet. Die Ausstellung zielt darauf ab, die Identität und das eigene Geschichtsbewusstsein der österreichischen Minderheiten, auch Volksgruppen genannt, zu stärken. Mindestens so wichtig sind dabei auch die verstärkte Wahrnehmung der Minderheiten in der österreichischen Mehrheitsgesellschaft sowie die Erweiterung der Kenntnisse über Minderheitenpolitik und Minderheitenrechte. Akzeptanz, Wertschätzung und Respekt, die Anerkennung einer zunehmend vielfältigen Gesellschaft und die Bekämpfung von Vorurteilen gegenüber allen Gruppen in der Gesellschaft sowie eine Stärkung der Mehrsprachigkeit sind weitere wichtige Zielsetzungen der Ausstellung.

Wenn Sie auf nachfolgende Stationstitel klicken, gelangen Sie zu den Ausstellungsstationen und zu den Audiodateien mit den übersetzten Texten in sechs Sprachen:

Schulen und Bildungseinrichtungen, die an der Wanderausstellung interessiert sind, finden hier nähere Informationen zur Bestellung.

© Demokratiezentrum Wien

Ausstellungseröffnung

Zeit: 1. März 2017, 10 Uhr
Ort: Zweisprachiges Bundesgymnasium Oberwart, Badgasse 7, 7400 Oberwart
Veranstalter: Bundesministerium für Bildung in Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Wien sowie dem Landesschulrat für Burgenland

Programm als PDF

http:// iiss210.joanneum.at /

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org