Unterrichten kontroverser Themen/Living with Controversy - Teaching Controversial Issues

Im Rahmen eines Projekts des Europarats in Kooperation mit der Europäischen Kommission wurde ein Trainingsprogramm erarbeitet und pilotiert, das LehrerInnen das Bearbeiten von kontroversen, komplexen und emotional aufgeladenen Themen im Unterricht bzw. im Schulalltag erleichtern soll. Die vorliegende Broschüre "Unterrichten kontroverser Themen/Teaching Controversial Issues“ bietet vielfältige Anregungen für den Unterricht, die es ermöglichen, mit umstrittenen Themen und Fragestellungen auf offene und professionelle Art umzugehen und den SchülerInnen gleichzeitig die Bedeutung von Perspektivenwechsel und dem demokratischen Aushandeln von Konflikten verdeutlichen sollen.

 Das Folgeprojekt "Managing  Controversy" erarbeitete ein Tool für SchulleiterInnen und Personen in der Schulverwaltung, das proaktive und reaktive Maßnahmen im Umgang mit kontroversen Themen an der Schule aufzeigt und mit praktischen Beispielen aus unterschiedlichen europäischen Staaten bereichert. Die deutsche Übersetzung der Broschüre wird derzeit erarbeitet.

Das Demokratiezentrum Wien war Teil eines internationalen Projektteams, in dem außerdem Partner aus Großbritannien, Irland, Zypern, Montenegro, Spanien, Albanien, Frankreich und Schweden beteiligt waren. Die Broschüre ist in mehreren Sprachen erschienen, ist hier in englischer sowie deutscher Sprache verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden.

→ Download Broschüre "Unterrichten kontroverser Themen" (deutsch)

→ Download Broschüre "Living with Controversy - Teaching Controversial Issues" (englisch)

→ Download Broschüre "Managing Controversy" (englisch)

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org