zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Wahlberechtigte 

Wahlberechtigte

Neben der Erreichung eines bestimmten Wahlalters ist die österreichische Staatsbürgerschaft zur Wahlberechtigung erforderlich. Bis 1990 war zudem der Nachweis des ordentlichen Wohnsitzes (Hauptwohnsitz im Inland) Voraussetzung. Mittlerweile ist es jedoch auch Personen, deren Hauptwohnsitz nicht in Österreich liegt, die aber im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft sind, möglich, mittels Wahlkarte bzw. Briefwahl an österreichischen Wahlen teilzunehmen. Eine Ausschließung vom Wahlrecht kann nur in Folge einer gerichtlichen Verurteilung mit einem Strafmaß über einem Jahr erfolgen (dieser Ausschluss endet sechs Monate nach Vollstreckung der Strafe). Eine geistige Behinderung oder eine Sachwalterschaft gelten seit einem Urteil des Verfassungsgerichtshofes 1988 – verfassungsgesetzlich 1992 geregelt – nicht mehr als Wahlausschlussgründe.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org