Lara Möller, BA MA

Lara Möller, geboren 1991, ist Politikwissenschaftlerin am Demokratiezentrum Wien. Sie lehrt an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien sowie im Masterstudium Global Studies der Universität Graz.
Sie ist derzeit Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB) und Rechnungsprüferin des Verbandes Wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs (VWGÖ).
Zudem hat sie in der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW) die Sektion Politikdidaktik gegründet, ist deren Sprecherin und war bis Dezember 2021 stv. Vorstandsvorsitzende der ÖGPW.
Aktuell hat sie ihre politikdidaktische Doktorarbeit zum Thema „Rassismus im Bürger_innenbewusstsein von Lehramtsstudierenden. Impulse für die politikdidaktische Vorstellungsforschung“ fertiggestellt.

* Demokratie muss von uns allen stetig belebt, reflektiert und mitgestaltet werden.

Inhaltliche Schwerpunkte am Demokratiezentrum Wien

  • Alltags- und Subjektorientierung in der Politischen Bildung
  • Inklusions- und Exklusionsprozesse in der Politischen Bildung
  • Rassismuskritische Politische Bildung
  • Inclusive Citizenship Education
  • Umwelt und Nachhaltigkeit im Kontext Politischer Bildung
  • Lehrer*innenaus- und weiterbildung im Bereich berufliche Bildung
  • Sozialwissenschaftliche Hochschuldidaktik

Aktuelle Projekte

Publikationen (Auswahl)

  • Möller, Lara/Lange, Dirk (Hrsg.) (i.E.): Intersektionalität in der Politischen Bildung: Entangled Citizens. Springer VS.
  • Möller, Lara/Lange, Dirk (Hg.) (2021): Augmented Democracy in der Politischen Bildung. Neue Herausforderungen der Digitalisierung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Möller, Lara/Schrader, Arne (2022): Inclusive Citizenship Education aus rassismuskritischer und antiziganismuskritischer Perspektive. In: Kenner, Steve/Oeftering, Tonio (Hrsg.): Standortbestimmung politische Bildung. Gesellschaftspolitische Herausforderungen, Zivilgesellschaft und das vermeintliche Neutralitätsgebot. Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag, S. 90-102.
  • Möller/Lara (2021): Alltagsverständnisse über Heterogenität in der postmigrantischen Gesellschaft. Die gesellschaftliche Wirklichkeit in der subjektorientierten Politischen Bildung.
    In: Scaramuzza, Elia/Bonfig, Anja (Hrsg.): Heterogenität in der politischen Bildung. Frankfurt/ Main: Wochenschau Verlag.
  • Möller, Lara (2021): Didaktische Leitprinzipien für eine rassimuskritische Politische Bildung
    In: Forum Politische Bildung (Hrsg.): GEGEN Rassismus. Informationen zur Politischen Bildung, Band 49.
  • Möller, Lara (2020): Politikwissenschaftliche Hochschullehre. Didaktische Anknüpfungspunkte für Lehr- und Lernprozesse. In: Forum Wissenschaft, Vierteljahreszeitschrift des BdWi 1/2020: Lehre an Hochschulen: Zustand und Perspektiven.
  • Möller, Lara/Wohnig, Alexander (2019): Fridays for Future. Ein Fallbeispiel für politische Partizipation. In: Forum Politische Bildung (Hg.): Informationen zur Politischen Bildung 2019/45: Umwelt- und Klimapolitik.
  • Möller, Lara/Lange, Dirk (2019): Gruppenidentität und Solidarität. In: Zentrum Politische Bildung PH Wien (Hg.): Politische Handlungsfelder zwischen Interessens- und Identitätspolitik. Eine Handreichung für Lehrkräfte in der Sekundarstufe II. Wien: ZPB PH Wien, Arbeiterkammer Wien.
  • Möller, Lara (2018): Rechtspopulismus im Kontext rechter Ideologie und dessen Einfluss auf die „Mitte“ der Gesellschaft – Aufgabe, Funktion und Interventionspotenzial politischer Bildung. In: Boehnke, Lukas/Thran, Malte/Wunderwald, Jacob (Hrsg.): „Rechtpopulismus im Fokus – Theoretische und praktische Herausforderungen für die politische Bildung.“ Springer VS.

Kontakt

Telefon: +43/1/512 37 37-23