Vaterländische Front

1933 von Engelbert Dollfuß als Sammelbewegung aller "vaterlandstreuen" ÖsterreicherInnen gegründet. Nach dem Verbot aller anderen politischen Parteien, an deren Stelle eine ständische Organisation des Volkes treten sollte, hatte die Vaterländische Front (VF) eine politische Monopolstellung inne. Sie war in eine Zivil- und eine Wehrfront gegliedert. Entgegen den Bestrebungen von Dollfuß wurde die Vaterländische Front jedoch keine Massenbewegung und konnte die politischen GegnerInnen des Ständestaates nicht für sich gewinnen. Symbol der Vaterländischen Front war das Kruckenkreuz.