Teledemocracy

Der Begriff „Teledemocracy“ entstand Ende der 1960er Jahre und kann als älteste Idee von e-Democracy im weiteren Sinn bezeichnet werden. Eine Anwendungsform bestand darin, dass politische Debatten etc. am Fernsehen übertragen werden und gleichzeitig ein ZuschauerInnentelefon eine BürgerInnenbeteiligung zuließ. Ziel war nicht in erster Linie eine alternative Form zu Wahlen und Abstimmungen an der Urne (e-Voting, e-Election), sondern ein kreativer Umgang mit elektronischen Medien zwecks verstärkter direkter politischer BürgerInnenbeteiligung und einhergehenden Strukturreformen.