Sozialversicherung

Die österreichische Sozialversicherung umfasst die Kranken-, Unfall- und die Pensionsversicherung. Die Durchführung obliegt 27 Versicherungsträgern, die als öffentlich-rechtliche Körperschaften mit Selbstverwaltung ausgestattet sind und im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger zusammengefasst sind (9 Gebietskrankenkassen, 9 Betriebskrankenkassen, 2 Pensionsversicherungsträger (Pensionsversicherung für Arbeiter und Angestellte), eine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und 6 Sonderträger: Bergbau, Eisenbahn, Gewerbe, Bauern, Notariat, Beamte). Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger nimmt die allgemeinen Interessen der Sozialversicherung wahr und vertritt sie nach außen. Die österreichische Sozialversicherung steht unter der Aufsicht des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen. Im weiteren Sinn müssen aber auch die Arbeitslosenversicherung, für die das Arbeitsmarktservice zuständig ist, und die 18 Krankenfürsorgeanstalten österreichischer Gemeinden als Teil der Sozialversicherung angesehen werden.