Souveränität

Souverän leitet sich vom französischen „souverain“ ab und bedeutet so viel wie „unabhängig, unumschränkt“. Unter einem Souverän versteht man den Herrscher oder die Herrscherin eines Landes. In einer Republik ist der Souverän die Gesamtheit der Menschen dieses Staates bzw. die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger. Die Souveränität eines Staates bezeichnet die völlige Hoheitsgewalt. Ein souveräner Staat kann alle inneren und äußeren Angelegenheiten selbst entscheiden. Österreich erhielt die Souveränität beispielsweise 1955 mit der Unterzeichnung des Staatsvertrags.

Quelle: http://www.politik-lexikon.at/souveraenitaet/