Reichssicherheits-Hauptamt (RSHA)

Am 27. September 1939 wurden die zentralen Ämter der Sicherheitspolizei (die 1936 aus Gestapo und Kripo neu organisiert worden war) und des Sicherheitsdienstes der SS zum RSHA zusammengefasst. Chef des RSHA wurde der bisherige Chef des SD Reinhard Heydrich. Sein Nachfolger ab Anfang 1943 war der Österreicher Ernst Kaltenbrunner. Das RSHA war hauptverantwortlich für Verfolgungen und Massenmorde, die Deportation hunderttausender Juden und Jüdinnen in die Vernichtungslager.