Rat der Gemeinden und Regionen Europas (CEMR)

Der Rat der Gemeinden und Regionen Europas wurde 1951 mit Sitz in Paris gegründet. Zu seinen Zielsetzungen zählen die Erlangung, Stärkung und Verteidigung der Selbstverwaltung der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften, die Sicherung der Beteiligung und Vertretung der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften in den europäischen und internationalen Institutionen und die Einbindung der die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften vertretenden Versammlung in die bestehenden und zukünftigen europäischen Institutionen. Mitglieder sind Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Israel, Italien, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, die Schweiz, die Slowakei, Slowenien, Spanien, Ungarn und Zypern.