Klassisches Einwanderungsland

Einige Staaten sind seit jeher in besonderer Weise von Einwanderung geprägt, ihre Gesellschaften setzen sich zu einem Großteil aus EinwandererInnen bzw. deren Nachfahren zusammen. Klassische Einwanderungsländer sind z.B. die USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika. Es handelt sich dabei um Staaten, die im Zuge der Kolonisierung erobert wurden, die ursprüngliche Bevölkerung (Indigene) wurden brutal unterdrückt oder ermordet. Die heutige Bevölkerung dieser Staaten geht auf die Eroberung und Ansiedlung durch (meist) europäische EinwanderInnen zurück.