European Women`s Lobby (EWL)

Die European Women`s Lobby (EWL) ist die größte Lobby-Organisation für Frauenfragen in der Europäischen Union und wurde im September 1990 gegründet. Sie versteht sich als ein "europäischer Dachverband" aller nichtstaatlichen Frauenorganisationen (NGOs), in dem jeder EU-Mitgliedsstaat und auch internationale Frauenorganisationen, wenn sie in mindestens sieben EU-Ländern präsent sind, vertreten sein können. Die EU-Frauenlobby strebt die Gleichstellung der Frauen in Beruf und Gesellschaft an, zeigt Diskriminierung auf und erarbeitet Veränderungsvorschläge, die dann den jeweiligen Entscheidungsträgern unterbreitet werden. Ihr Ziel ist die Beeinflussung der Institutionen der Union. Gegenüber den bestehenden zwischenstaatlichen Organisationen und der EU-Kommission besitzt sie jedoch nur ein Vorschlagsrecht. Auf den Ministerrat, der aus RegierungsvertreterInnen (FachministerInnen) zusammengesetzt ist, hat die EWL keinen unmittelbaren Einfluss, sie benötigt dafür die nationalen Frauenlobby-Organisationen.