zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Kaschauer Programm 

Kaschauer Programm

Programm der neuen tschechoslowakischen Regierung der Nationalen Front der Tschechen und Slowaken, angenommen auf der ersten Sitzung der Regierung am 5. April 1945. Es enthält die leitenden Grundlinien für den Staatsaufbau für die (zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollkommen befreite Tschechoslowakei) und entspricht einer Art Regierungsprogramm. Es sollte bis zur Abhaltung der ersten Wahlen und einer neuen Verfassung Gültigkeit haben und geht auch auf die Behandlung der Deutschen und Ungarn in der Tschechoslowakei ein. Hierbei sieht es eine unterschiedliche Rechtstellung zwischen loyalen BürgerInnen deutscher und magyarischer Nationalität und Mitgliedern nationalsozialistischer und faschistischer Organisationen und Kriegsverbrechen und auch die Enteignung deutschen und magyarischen Adelsbesitzes und die Schließung aller deutschen und magyarischen Schulen vor. Die sogenannten Beneš-Dekrete, die zusammen mit dem Potsdamer Abkommen zur Grundlage der Vertreibung und Enteignung der Deutschen und Ungarn wurden, sahen diese Unterscheidung nicht mehr vor; in der Praxis kam es zu einer generellen Vertreibung und Enteignung der Deutschen und Ungarn.

 

Quelle: www.mitteleuropa.de/kaschauprogr01.htm, 15.04.2013

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org