zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Heimwehr 

Heimwehr

Wehrorganisation, auch "Selbstschutzverband" genannte paramilitärische Gruppe, welche sich nach dem Ersten Weltkrieg in verschiedenen Teilen Österreichs bildeten. Ideologisch standen die Heimwehren zumeist der Christlichsozialen Partei nahe, pflegten aber auch enge Kontakte zu faschistischen Gruppierungen in Detuschland, Ungarn und Italien. Ziel der Heimwehren war die Abwehr des Marxismus und der Schutz des Heimatlandes. Die Nähe zum Faschismus wurde am 18. Mai 1930 offenkundig, als die Führer der Heimwehren im Korneuburger Eid sich gegen die parlamentarische Demokratie aussprachen und einen totalitären Staat forderten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org