zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Austria Presse Agentur (APA) 

Austria Presse Agentur (APA)

Unabhängige österreichische Nachrichtenagentur. Die APA wurde 1946 als vom Staat unabhängige private Genossenschaft der österreichischen Tageszeitungen gegründet, die die unter staatlichem Einfluss stehende Amtliche Nachrichtenstelle (ANA) ablöste. Ihre Gründung erfolgte im Zusammenhang mit einem Grundsatzprogramm der beiden angelsächsischen Weltagenturen AP und Reuters aus dem Jahr 1942, in dem sie sich u.a. darauf einigten, nach Kriegsende keine Verträge mit staatlichen Agenturen mehr abzuschließen sowie aufgrund der Vermittlung des "European Editors" von Reuter, Alfred Geiringer, dem es mit massiver Unterstützung der amerikanischen Besatzer gelang, die Gründung einer unabhängigen Nachrichtenagentur in Österreich durchzusetzen. Im Statut der als Genossenschaft der österreichischen Zeitungen organisierten neuen Nachrichtenagentur ist ihre Unabhängigkeit festgelegt; die neue Agentur wurde zwar als unabhängiges Medium gegründet, durch ihre Eigentümerstruktur (zum Grossteil Parteizeitungen sowie ab 1963 der Österreichische Rundfunk) war sie aber lange Zeit dem großkoalitionären Proporz verpflichtet. Erst in den 1970er Jahren konnte sich die APA durch den kontinuierlichen Rückgang der Parteizeitungen und die Schaffung eines "Zweiten Netzes" für Belangsendungen Schritt um Schritt von der parteipolitischen Einflussnahme emanzipieren. Nachdem die APA lange Zeit mit ökonomischen Problemen kämpfte, gelang ihr ab den 1980er Jahren die wirtschaftliche Gesundung, seit 1988 erwirtschaftet sie regelmäßig Gewinne.

 

(Quelle: www.apa.co.at, 25.3.2003)

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org