zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Arbeitskosten 

Arbeitskosten

Kosten einer Arbeitskraft für eine Zeiteinheit für das Unternehmen. Sie setzen sich zusammen aus dem Lohn für diese Zeiteinheit, den sonstigen Zahlungen an die Arbeitskraft und den vom Lohn abhängigen Abgaben. Geht man von einem Stundenlohn aus, so muss man zum Lohn für eine Stunde den Anteil für den bezahlten Urlaub, die Weihnachts- und Urlaubsremuneration hinzuzählen. Dazu kommen die Dienstgeberbeiträge für Arbeitslosenversicherung, Pensionsversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung, Insolvenzgeldsicherungszuschlag, Beitrag zum Familienlastenausgleichsfonds, Wohnbauförderungsbeitrag und Kommunalabgabe. Geht man hingegen von einem Jahresgehalt aus, so sind Weihnachts- und Urlaubsremuneration bereits darin enthalten, sodass die verbleibenden Posten weniger als 50 % des Jahreslohnes ausmachen. Man muss aber berücksichtigen, dass dafür im Allgemeinen nicht mehr als 46 Wochen im Jahr gearbeitet wird.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org