zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Aktionismus 

Aktionismus

Eigenständige österreichische Ausprägung der internationalen Happening- und Fluxusbewegung. Mitglieder dieser Gruppe waren Günther Brus, Adolf Frohner, Otto Mühl, Hermann Nitsch, Rudolf Schwarzkogler. Sie etablierten ab 1958 bewusst provozierende Aufführungsformen, die Elemente der Bildenden Kunst, des Theaters, politischer Demonstration und religiösen Rituals vereinten und in deren Mittelpunkt der eigene Körper stand. Ziel des Aktionismus war die Auflösung des herkömmlichen Kunstbegriffs.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org