zur normalen Ansicht

Wissen > Bilder 

Bilder

Hier können Sie nach den auf unserem Wissensportal vorhandenen Bildern suchen.

Die Suche kann sowohl nach Titel als auch nach Schlagwort erfolgen.
Unsere Bildergalerien bieten zudem einen thematischen Zugang zu ausgewähltem Bildmaterial aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Zeitgeschichte.

TITEL von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle 

SCHLAGWORTE von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle


Beitritt

Bildanalyse
Österreich trat nach der Volksabstimmung am 12. Juni 1994 mit 01.01.1995 der Europäischen Union bei. Ab diesem Zeitpunkt gab es verstärkte Bemühungen, eine EU-europäische Identität in der österreichischen Bevölkerung zu generieren.

Anlässlich des österreichischen EU-Beitritts am 1.1.1995 wurde eine Sonderbriefmarke ausgegeben. Diese visualisiert den Beitritt auf folgende Weise: In der Mitte der Briefmarke schlängelt sich ein Band, bestehend aus der österreichischen Flagge und der EU-Flagge. Im Hintergrund sieht man eine Landkarte Europas als visuelle Repräsentation des europäischen Raumes.

Die rot-weiß-rote Flagge ist ein Symbol der österreichischen nationalen Identifikation. Sie wird - als traditionelles Symbol der Repräsentation des Nationalen - um ein neues Symbol der Identifikation ergänzt: Die EU-Flagge gilt als "Super-Icon", als Zeichen für die EU: Sie wird als visueller Marker eingesetzt, um Themen und AkteurInnen visuell die Dimension des EU-Europäischen zu geben. Die kartographische Darstellung Europas ("Mapping Europe") ist eine der visuell einprägsamsten Darstellungsformen des EU-Raums.

Mit dem österreichischen Beitritt zu EU galt es, eine neue Identität als Mitgliedsstaat der Europäischen Union aufzubauen, die aber die nationalstaatliche Identifikation nicht verdrängen sollte. Dieses Nebeneinander von nationalstaatlicher und supranationaler Identifikation wird in der Gestaltung der beiden Flaggen auf der Briefmarke verdeutlicht: Beide bilden eine Schleife, ein Band auf europäischem Hintergrund, ohne aber ineinander überzugehen. Diese Parallelisierung der österreichischen mit der EU-Flagge steht somit für eine Verschränkung des Nationalstaats mit der EU auf bilateraler Ebene. Sie stellt eine Art Visualisierung von nebeneinander existierenden, multiplen Identitäten, quasi eine Art österreichisch-EU-europäische "Bindestrich-Identität", dar. Tatsächlich ist ein solches gleichwertiges Nebeneinander der Identitäten bisher nicht Realität geworden: In der Betrachtung überwiegt die nationale Identität, die nationale Aussage dominiert.

© APA-IMAGES/APA

Schlagworte: Europäische Union, Identität, Europa

© Demokratiezentrum Wien

Politische Bildstrategien

Wissensmodul zum Thema Wahlplakat mit zahlreichen historischen Wahlplakaten

EU-Bildatlas

Visualisierte Vorstellungen von Europa. Wissensmodul mit zahlreichen Bildern zum Thema Europa

Europäisches Bildgedächtnis

Ikonen und Ikonographien eines europäischen politischen Bildgedächtnisses 

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com