zur normalen Ansicht

Wissen > Bilder 

Bilder

Hier können Sie nach den auf unserem Wissensportal vorhandenen Bildern suchen.

Die Suche kann sowohl nach Titel als auch nach Schlagwort erfolgen.
Unsere Bildergalerien bieten zudem einen thematischen Zugang zu ausgewähltem Bildmaterial aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Zeitgeschichte.

TITEL von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle 

SCHLAGWORTE von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle


Mostar

Original-Bildtext
"Seit die wieder aufgebaute alte Brücke von Mostar Ende Juli mit international viel beachteten Feierlichkeiten eröffnet wurde, kamen 150.000 Touristen in die Stadt, um das Zeichen der Versöhnung zu sehen."

Bildanalyse
Das vorliegende Bildbeispiel zeigt Feiern im Rahmen der Wiedereröffnung der rekonstruierten Brücke von Mostar ("stari most") in Bosnien-Herzegowina.

Bis zum Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien hatte die im 16. Jahrhundert errichtete "stari most" den mehrheitlich kroatischen und den mehrheitlich bosnischen Teil der multiethnischen Stadt Mostar verbunden. Die Brücke galt als Symbol der Verbindung zwischen den Volksgruppen, aber auch des friedlichen Miteinanders von Orient und Okzident.

Die Brücke wurde 1993 während des Krieges zerstört, die Stadt Mostar wurde zu einer nach ethnischen Bevölkerungsgruppen geteilten Stadt. Nach Ende des Krieges hatte zwischen 1994-1996 die EU das Mandat für den Aufbau einer gemeinsamen Verwaltung in Mostar. Diese EU-Verwaltung erfolgte im Rahmen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Union, bis zum heutigen Zeitpunkt übernimmt die EU im Rahmen der Operation "EUFOR-ALTHEA" sicherheitspolitische Aufgaben in Bosnien-Herzegowina.

Die originalgetreue Rekonstruktion der Brücke kann nicht nur als Symbol der Aussöhnung, der Verbindung zwischen den Kroaten und Bosniern, die sich im Krieg als feindliche Kriegsparteien gegenüberstanden, gewertet werden. Der Wideraufbau wird gleichsam als Zeichen gewertet, dass Trennungen aufgrund von Volks- oder Religionszugehörigkeit in Europa nicht tolerierbar sind. Im Zuge des Erweiterungsprozesses EU-Europas ist eine gelungene Wiedervereinigung Mostars eine der Bedienungen für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Bosnien-Herzegowina.

Quellen: http://religion.orf.at/projekt02/news/0407/ne040722_mostar_fr.htm,
http://www.bundesheer.gv.at, http://www.dgvn.de/Berlin/de/hans_koschnik.php (17.11.2006)

Quelle: Der Standard, 18./19. September 2004, S. 18 © Reuters/Danilo Krstanovic

Schlagworte: Europa, Europäische Union, Jugoslawien

© Demokratiezentrum Wien

Politische Bildstrategien

Wissensmodul zum Thema Wahlplakat mit zahlreichen historischen Wahlplakaten

EU-Bildatlas

Visualisierte Vorstellungen von Europa. Wissensmodul mit zahlreichen Bildern zum Thema Europa

Europäisches Bildgedächtnis

Ikonen und Ikonographien eines europäischen politischen Bildgedächtnisses 

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com