zur normalen Ansicht

Wissen > Bilder 

Bilder

Hier können Sie nach den auf unserem Wissensportal vorhandenen Bildern suchen.

Die Suche kann sowohl nach Titel als auch nach Schlagwort erfolgen.
Unsere Bildergalerien bieten zudem einen thematischen Zugang zu ausgewähltem Bildmaterial aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Zeitgeschichte.

TITEL von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle 

SCHLAGWORTE von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle


Erweiterungszug

→ große Ansicht

Original-Bildtext
"Das Thema EU-Erweiterung hat sich der Neumarkter Wirtschaftspädagoge Gottfried Kögler vorgenommen und ein Medienpaket für Lehrerinnen und Lehrer an Höherbildenden Schulen erstellt. Das Werk zeichnet sich durch Praxisnähe aus, erarbeitet alle wichtigen Fragen zur Erweiterung und versucht das sperrige Thema den Schülern auf spannende Weise näher zu bringen. Für den notwendigen Schuss Witz sorgt SN-Karikaturist Thomas Wizany, der die Zeichnungen beigesteuert hat. Das von der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Schule (AWS) herausgegebene Lehrbehelf kann unter der Nummer 01/5043452 bestellt werden."

Bildanalyse
In den Salzburger Nachrichten wurde am 24. April 2004 in der Rubrik "Das Neue Europa", Seite 17, unter der Headline "EU in der Schule" eine Karikatur abgedruckt, die auf das Zugmotiv zurückgreift.

In der Karikatur ist ein moderner, die EU 15 symbolisierender Triebwagen dargestellt, auf dem ein gelber Sternenkranz sichtbar ist, in dessen Mitte in gelber Schrift die Zahl "15" steht. Weiters erstreckt sich über die Länge des Triebwagens ein breiter blauer Streifen in einer Z- bzw. Blitzform. Ein aus dem Fenster gebeugter Lokführer, der eine blaue Mütze trägt, sieht nach hinten an das Ende der Zugmaschine. Dort ist ein Männchen zu erkennen, das gleichfalls einen blauen Hut trägt und eine grüne Signaltafel mit weißer Einrahmung in der Hand hält. Auf dem Gleis hinter dem Triebwagen ist ein alter hölzerner, die 10 Beitrittsländer des 1. Mai 2004 repräsentierender Waggon dargestellt, auf dem eine Tafel mit der Aufschrift "+ 10" angebracht ist.

Die Karikatur zeigt einen Rangiervorgang, in dem die moderne Zugmaschine zurückschiebt, um den alten Wagon andocken zu lassen. Auf einem Nebengleis, das auf der Karikatur keine sichtbare Verbindung zu dem Gleis mit dem Triebwagen und dem Waggon hat, steht eine - veraltete - Draisine, die mit dem Wappen der Türkei und dem Kürzel "TK" versehen ist.

Auf einem kleinen Turm, der am linken Rand der Karikatur gezeichnet ist, ist der Schriftzug "Kopenha" erkennbar der auf Kopenhagen schließen lässt. Der Bahnhof, auf dem der Rangiervorgang erfolgt, befindet sich offenbar in Kopenhagen, dem Ort, an dem beim EU-Gipfel am 12./13. Dezember 2002 die Beitrittsverhandlungen zwischen den damaligen EU-Mitgliedsstaaten und den damaligen Beitrittswerbenden Ländern Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern abgeschlossen wurden.

Darüber hinaus wurden bei diesem Europäischen Rat in Kopenhagen die von künftigen Beitrittsländern zu erfüllenden Leitlinien, die so genannten Kopenhagener Kriterien (Stabilität der Institutionen; Demokratie; Rechtsstaatlichkeit; Menschenrechte; Achtung und Schutz von Minderheiten; eine funktionierende Marktwirtschaft; die Übernahme gemeinschaftlicher Regeln; Standards und Politiken; die die Gesamtheit des EU-Rechts darstellen), beschlossen. Festgelegt wurde auch, dass die Beitrittsverhandlungen mit Rumänien und Bulgarien forciert werden sollen, um einen Beitritt dieser Staaten bis zum Jahr 2007 zu ermöglichen. Auch der Umgang mit der beitrittsbestrebten Türkei war in Kopenhagen Thema: Es wurde beschlossen, dann Verhandlungen mit der Türkei aufzunehmen, wenn die Türkei die entsprechenden Kriterien im Dezember 2004 erfüllt.

Quelle: Salzburger Nachrichten, 24. April 2004, S. 17 / Karikatur: Thomas Wizany

Schlagworte: EU-Erweiterung, EU-Osterweiterung, Europäische Integration, Europäische Union

© Demokratiezentrum Wien

Politische Bildstrategien

Wissensmodul zum Thema Wahlplakat mit zahlreichen historischen Wahlplakaten

EU-Bildatlas

Visualisierte Vorstellungen von Europa. Wissensmodul mit zahlreichen Bildern zum Thema Europa

Europäisches Bildgedächtnis

Ikonen und Ikonographien eines europäischen politischen Bildgedächtnisses 

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com