zur normalen Ansicht

Wissen > Bilder 

Bilder

Hier können Sie nach den auf unserem Wissensportal vorhandenen Bildern suchen.

Die Suche kann sowohl nach Titel als auch nach Schlagwort erfolgen.
Unsere Bildergalerien bieten zudem einen thematischen Zugang zu ausgewähltem Bildmaterial aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Zeitgeschichte.

TITEL von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle 

SCHLAGWORTE von A-Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  alle


Logo Austrian Presidency 2/1998

Logo der österreichischen Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 1998

Bildanalyse
Im Vergleich zum britischen Logo fällt beim Logo der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 1998 eine stärkere Betonung der nationalen Symbolik auf: Das halbierte "A" in den österreichischen Nationalfarben rot-weiß-rot und der Text "Austria 1998" geben dem Logo eine starke nationale Komponente. Die europäische Symbolik wird mit dem Sternenkreis gezeigt. Obwohl das "A" halbiert gezeigt wird, dominiert die nationale Aussage aufgrund des Größenverhältnisses des Logos und der Farbgestaltung: Die Europasterne sind deutlich kleiner und das rot-weiß-rot kann als prägende Farbe des Logos angesehen werden.

Dieser Eindruck, die nationale österreichische Identität im europäischen Kontext hervorzuheben, wurde in Österreich durch die Affichierung von zwei Plakaten mit dem Slogan "Europa fit machen. Fitness for Europe" beziehungsweise "Europa muss fit bleiben. Fitness for Europe" zusätzlich verstärkt: Diese Plakate - im Auftrag der Bundesregierung von der Werbeagentur Demner, Merliczek und Bergmann realisiert - zeigen einen Läufer mit rot-weiß-roten Turnschuhen. Die Text-und-Bild-Kopplung des Plakats betont damit wieder die nationale Identität Österreichs. Dieser "Österreicher machen Europa"-Ansatz wurde international zwar belächelt, erfüllte aber für die innerösterreichische Rezeption seinen Zweck: Im Hinblick auf die Nationalratswahlen im Herbst 1999 konnte sich somit die Regierung als Bewahrerin der Interessen der ÖsterreicherInnen - auch auf europäischer Ebene im Rahmen der EU-Präsidentschaft - positionieren.

Quelle: Diplomatische Akademie

Schlagworte: Europäische Integration, Europäische Union, Identität

© Demokratiezentrum Wien

Politische Bildstrategien

Wissensmodul zum Thema Wahlplakat mit zahlreichen historischen Wahlplakaten

EU-Bildatlas

Visualisierte Vorstellungen von Europa. Wissensmodul mit zahlreichen Bildern zum Thema Europa

Europäisches Bildgedächtnis

Ikonen und Ikonographien eines europäischen politischen Bildgedächtnisses 

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com