zur normalen Ansicht

Wissen > Artikel > Zwentendorf - Artikel 

< | zurück zur Übersicht  | >

Der politische Paradigmenbruch in Österreich

Autor:

Campbell, David

Beschreibung:

In seinem Beitrag analysiert David Campbell den Hintergrund und die Beweggründe für das Entstehen von Bürgerinitiativen und skizziert jene Dynamikmomente, die zu einem veränderten WählerInnenverhalten führten. Im Mittelpunkt steht die Anti-AKW-Bewegung, die eine politisch-strukturelle Wende einleitete, bei der es sich auch um einen Generationskonflikt handelte.

Quelle:

aus: David Campbell: Der politische Paradigmenbruch in Österreich. Bürgerinitiativen und Volksabstimmungen als demokratiepolitische Phänomene. Sonderdruck in: SWS-Rundschau, Heft 2/1991, S. 211-219. Abgedruckt in: Forum Politische Bildung (Hg.), Wendepunkte und Kontinuitäten. Zäsuren der demokratischen Entwicklung in der österreichischen Geschichte, Innsbruck/Wien 1998, S. 166-171.

PDF-Datei:

paradigmen.pdf
© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com