zur normalen Ansicht

Veranstaltungen 

Veranstaltungen des Demokratiezentrum Wien

 

Workshops im Rahmen der Initiative "Respekt, Zusammenleben und Gleichstellung von Mann und Frau"

Termine: bis November 2016

Das Demokratiezentrum Wien bietet im Rahmen der Initiative „Respekt, Zusammenleben und Gleichstellung von Frauen und Männern“ des Bundesministeriums für Bildung und Frauen kostenlose Workshops für Schulklassen (Sekundarstufe I und II) zu folgenden Themen an:

  • „Demokratie, Grundrechte & Antidiskriminierung“
  • „Integration & Diversität“
  • „Vorurteile dekonstruieren“

Die Anmeldung zu den Workshops erfolgt über Zentrum polis. Politik Lernen in der Schule.

Nähere Informationen zu den Workshopangeboten finden Sie hier …

 


Workshops zum Themenbereich Integration und Migration

Termine: laufend (individuell buchbar)

Ausgehend von der Wanderausstellung Migration on Tour bietet das Demokratiezentrum Wien Workshops zu den Themen Integration und Migration. Die Workshops geben einen Überblick über historische Migrationsmuster und aktuelle Zuwanderungstrends sowie Integrationsbereiche. Aufbauend auf den Vorstellungen und Meinungen der SchülerInnen wird ein intensiver Dialog mit und unter den SchülerInnen geführt. Die SchülerInnen erarbeiten anhand konkreter Aufgabenstellungen eigenständig ein differenzierteres Wissen über Ursachen für und Herausforderungen im Kontext von Migration.

Weitere Informationen

 

 


Fortbildung
"Vorurteile hinterfragen und aufbrechen – Anregungen für die schulische Praxis
"
Zeit: 9. März 2017
Ort: PH Kärnten, Kaufmanngasse 8, Klagenfurt a. W.
Vortragende: Susanne Reitmair-Juárez MA (Demokratiezentrum Wien)

Im Zentrum des Workshops steht die Auseinandersetzung mit dem Thema Vorurteile und Stereotype: Jeder Mensch hat Vorurteile. Auf gesellschaftlicher Ebene äußern sich diese in stereotypen Zuschreibungen, denn Vorurteile erlauben es, die Komplexität des Alltags zu reduzieren. Eine zu starke Vereinfachung in „schwarz und weiß“ oder „gut und böse“ führt jedoch zu einem Mangel an Diskussionsbereitschaft und kann Diskriminierung und die Abwertung anderer Menschen fördern. Wenn man aufgrund von Vorurteilen neuen Erfahrungen, fremden Menschen oder generell Unbekanntem von vornherein negativ gegenübersteht, kann das zu einer Spaltung innerhalb einer Gruppe, Schulklasse oder auch in der Gesellschaft führen, die dann in weiterer Folge auch zu Radikalisierung und sogar Gewaltbereitschaft führen kann.

Die LehrerInnen werden in diesem Workshop daher einerseits selbst dafür sensibilisiert, eigene und fremde Vorurteile zu erkennen und auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen. Andererseits lernen sie Methoden kennen, mit denen sie in der täglichen Arbeit mit ihren SchülerInnen Vorurteile und deren mögliche Auswirkungen thematisieren und auf ihre Dekonstruktion hinarbeiten können. Der Workshop bietet inhaltliche Inputs und stellt Methoden und Maßnahmen vor, die einen vorurteilssensiblen Unterricht erleichtern.

Anmeldung

 


Vergangene Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.

© Demokratiezentrum Wien

Online-Ausstellung

Begleitende und ergänzende Online-Ausstellung zur Wanderausstellung: www.migrationontour.at

Folder


Informationsfolder zur Wanderausstellung, u.a. zu den Bestellmöglichkeiten

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org