zur normalen Ansicht

Themen > Wissensgesellschaft 

Wissensgesellschaft

Das Schlagwort der "Wissensgesellschaft" ist heute in aller Munde. Damit wird ein grundlegender Strukturwandel unserer Gesellschaft von der Industriegesellschaft zu einer neuen Form des gesellschaftlichen Zusammenlebens bezeichnet, in dem Wissen zur zentralen Voraussetzung von gesellschaftlicher Entwicklung und zur wichtigsten Produktivkraft geworden ist, die Fortschritt und Prosperität ermöglicht.

Quelle: stock.xchng

Wissen

Wissen wird als bewertete, ausgewählte Information verstanden, die zum Handeln ermächtigt. Im Gegensatz zum Begriff der Informationsgesellschaft, die sowohl die Ausstattung und Durchdringung sämtlicher Lebensbereiche mit Informationen bezeichnet als auch die Transformation der Arbeit und der industriellen Produktion umfasst, steht bei der Wissensgesellschaft die Aneignung von Wissen im Vordergrund.

Wissen ist somit Information, mit der man etwas anfangen kann und birgt als solche ein enormes emanzipatorisches Potenzial, das zu einer Demokratisierung der Gesellschaft beitragen kann. Dieses Potenzial ist aber auch mit großen Risken verbunden, da mit dem Wissen auch immer das Nichtwissen (und die Gruppe der "Nichtwissenden") steigt und die Ungleichverteilung von Wissen Machtverhältnisse entstehen lässt bzw. diese deutlich macht.

Quelle: stock.xchng

Zugang zu Wissen

Eine in demokratiepolitischer Hinsicht zentrale Frage der Zukunft wird – mehr noch als bereits heute – daher jene des Zugangs zu Wissen sein. Relevant ist in diesem Zusammenhang, wem unter welchen Voraussetzungen welche Möglichkeiten des Zugangs zu Wissen zur Verfügung stehen werden und welchen Bedingungen dieser Zugang unterworfen sein wird.

Die Frage nach dem Eigentum an Wissen und den Nutzungsrechten tritt somit in den Vordergrund. Interessant ist aber auch, wie dieses Wissen beschaffen sein wird – nimmt die Expansion und Fragmentierung des Wissens doch ständig zu, während seine "Haltbarkeit" ständig abnimmt.

→ Timeline GESCHICHTE DES INTERNETS

Wissensraum Internet

Virulent ist zudem die Frage, wo dieses Wissen verfügbar sein wird. Wird das Internet der – immer stärker geregelte und durch Zugangsbeschränkungen restringierte – Wissensraum der Zukunft sein? Wird es das Archiv oder die Bibliothek in ihrer herkömmlichen Form vollständig ablösen oder werden sich neue Formen der Symbiose – verbunden mit einer neuen Aufgabenteilung – bilden?

Fragen über Fragen – das Themenmodul "Wissensgesellschaft" versteht sich als Diskussionsraum zur Wissensgesellschaft und verfolgt aktuelle Debatten und Positionen zum Thema.

→ Themenmodul OPEN ACCESS
→ Themenmodul DIGITAL RIGHTS
→ Themenmodul DIGITALE ARCHIVE

Maria Wirth
(Last Update 09/2008)

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org