zur normalen Ansicht

Themen > Mediengesellschaft > Austria Wochenschau > Austria Wochenschau - Artikel 


< | zurück zur Übersicht  | >

Metamorphosen der Wochenschau

Autor:

Moser, Karin

Beschreibung:

Karin Moser gibt einen Überblick über die Geschichte und Vorgeschichte der Austria Wochenschau und macht deutlich, wie das Medium Wochenschau von den verschiedensten Akteuren im Laufe der Zeit eingesetzt wurde, um gewünschte Inhalte - etwa Durchhalteparolen in Kriegszeiten oder Bilder, die zum Aufbau einer Östereich-Identität dienen - zu transportieren und Unliebsames - wie die 68-Bewegung - auszusparen. Die Austria Wochenschau war so deutlich ein Regierungsmedium und vor allem in den 50er und 60er Jahren vom Proporz bestimmt, bevor sie mit dem Siegeszug des TVs ab den 70er Jahren zunehmend an Einfluss verlor.

Quelle:

Der Artikel ist unter dem Titel "Herrgott, war das ein Fest" in der Ausgabe vom 31.10/1.und 2.11.1999 in Die Presse (Spectrum) erschienen.

PDF-Datei:

moser_metamorphosen.pdf
© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org