zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > Zwangsmigration und Flucht > Abb.14: „Spiegel“-Special „Die Flucht der Deutschen“ 

Abb. 14: „Spiegel“-Special „Die Flucht der Deutschen“

Cover des „Spiegel“-Specials „Die Flucht der Deutschen“ des deutschen Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, 2002
© Spiegel-Verlag

In Deutschland nahmen visuelle Darstellungen der Zwangsmigrationen zu Ende und unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs bei der „Rückkehr der Erinnerung“ im öffentlichen Diskurs am Anfang des 21. Jahrhunderts eine besondere Rolle ein: Breitenwirksam aufgegriffen wurde das Thema „Vertreibung der Deutschen aus dem Osten“ im TV (u.a. Guido Knopp „Die große Flucht. Das Schicksal der Vertriebenen“) sowie in Magazinen wie beispielsweise im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ oder „GEO“ sowie in der Literatur mit der Veröffentlichung von Günther Grass’ Novelle „Im Krebsgang über den Untergang des Flüchtlingsschiffs „Wilhelm Gustloff“.

Beispielhaft dafür steht die Fotomontage am Cover des „Spiegel“-Specials „Die Flucht der Deutschen“ im Jahre 2002 zur damaligen „Spiegel“-Serie „Flucht und Vertreibung der Deutschen aus dem Osten“. Am Cover finden sich verdichtet die ikonischen Motive des Flüchtlingstrecks mit Pferdewagen und das Narrativ des hilflosen Opfers, nämlich in der Abbildung der alten Frau mit einem kleinen Kind beziehungsweise der Abbildung von Kindern, die zentral in der Mitte des Covers positioniert sind. „Flucht und Vertreibung“ von Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich auf diese Weise damit zu einem visuellen Narrativ von ikonischer Qualität, dessen Bilder sich im deutschen Bildgedächtnis jenen des Holocaust als Alternativ- oder Gegenerzählung gegenüberstehen.[1]

Petra Mayrhofer

 


[1] Uhl, Heidemarie. 2008. „Der gegenwärtige Ort von ‚Flucht und Vertreibung‘ im deutschen und österreichischen Gedächtnisdiskurs.“ In Diskurse über Zwangsmigrationen in Zentraleuropa. Geschichtspolitik, Fachdebatten, literarisches und lokales Erinnern seit 1989, hg. v. Peter Haslinger, K. Erik Franzen und Martin Schulze Wessel, S. 157–175. München: R. Oldenburg Verlag (= Veröffentlichungen des Collegium Carolinum Band 108), hier: S. 169.


Zitierempfehlung: Mayrhofer, Petra, „Spiegel“-Special „Die Flucht der Deutschen“. Bildanalysetext zur Abbildung 14 der Ikone "Zwangsmigration und Flucht“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009,URL:http://www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/zwangsmigration-und-flucht/abb14-spiegel-special-die-flucht-der-deutschen.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

 

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org