zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > Römische Verträge > Abb.10: „Mapping Europe“ 

Abb. 10: „Mapping Europe“

„Mapping Europe“, Briefmarke der spanischen Post 2007
© Sociedad Estatal Correos y Telégrafos, S.A

Anlässlich des „Geburtstags der EU“ wurden in mehreren EU-Mitgliedsstaaten Briefmarken herausgegeben, so auch in Spanien, dessen Sonderbriefmarke mit einer Europakarte, auf der die Staaten der EU je nach Beitrittsjahr in einer anderen Farbe dargestellt sind, an den 50. Jahrestag, an die Genese des europäischen Integrationsprojekts erinnert.

In der Tat nehmen Grenzdefinitionen des EU-europäischen Raumes visuell ebenfalls Raum im politischen Bildgedächtnis aufgrund ihrer symbolischen Bedeutung ein:[1] Bildmotive, die Grenzdefinitionen des EU-europäischen Raumes  thematisieren, also „Mapping Europe“, führen nicht nur im Kontext der Jubiläumspublikationen beispielsweise in unterschiedlichen Färbungen die Erweiterungsrunden der Europäischen Gemeinschaften/Union vor Augen: Kartografische Darstellungen bzw. Infografiken scheinen quasi neutral einen gemeinsamen Raum zu visualisieren, gleichzeitig werden durch unterschiedliche Farbgebungen klar gezogene Differenzen zwischen Zugehörigkeit und Nichtzugehörigkeit zu EU-Europa, der Euro-Zone oder Schengen-Europa versinnbildlicht.[2]

Petra Mayrhofer


[1] Kaelble, Hartmut. 2003. „European Symbols. 1945–2000: Concept, Meaning and Historical Change.“ In Figures d’Europe. Images and Myths of Europe, hg. v. Luisa Passerini, S. 47–65. Brüssel, hier S. 49.

[2] Siehe auch „Bildatlas Europa auf http://www.demokratiezentrum.org/de/bildatlas/mapping.html


Zitierempfehlung: Mayrhofer, Petra, "Mapping Europe". Bildanalyse zur Abbildung 10 der Ikone „Römische Verträge. Die Europäische Integration als Geschichtserzählung“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009, URL: www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/roemische-vertraege/abb10-mapping-europe.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org