zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > Kniefall > Abb.4: Willy Brandts Kniefall mit Soldat 

Abb. 4: Willy Brandts Kniefall mit Soldat

Willy Brandts Kniefall mit Soldat, Warschau 7. Dezember 1970
© Picture alliance/dpa

Aus kostenrechtlichen Gründen können wir dieses Bild nicht mehr online anbieten.

Die Tragweite von Willy Brandts Warschauer Kniefall war nicht allen ZeitgenossInnen sofort bewusst. Die Reaktionen darauf fielen vielfach eher verhalten oder sogar ablehnend aus. In den Medien von Ostblockstaaten wie der Sowjetunion, Ungarn, Bulgarien oder etwa auch in Jugoslawien wurde der Kniefall kaum kommentiert.[1] Allerdings war er sowohl in der Tagesschau des polnischen Fernsehens als auch in der Wochenschau in den Kinos sowie in den Zeitungen zu sehen.[2] Dabei wurde das von der Zensurbehörde zugelassene Ereignisbild (hier ist es zu sehen) so ausgewählt, dass nicht erkennbar war, wo Brandt kniete. Der deutsche Bundeskanzler schien ehrfürchtig vor dem links vorne angeschnittenen Soldaten der Ehrenwache zu verharren. So gesehen wäre Brandts Geste wohl eher ein Kniefall vor den aktuellen polnischen Machthabenden gewesen. Nathan Rapoports Denkmal für den jüdischen Gettoaufstand von 1943 (Abb.2)  ist auf dieser Fotografie nämlich nicht zu erkennen. Später wurde dann auch noch dieses Motiv so beschnitten, dass gar kein Kniefall mehr zu erkennen war. Das Beispiel belegt, dass Fotografien niemals die ungeschminkte Wiedergabe historischer Realität garantieren. Vielmehr handelt es sich auch bei dokumentarischer Fotografie um die visuelle Auswahl und Interpretation eines Geschehens. Zu den wichtigsten Stilmitteln zählen in diesem Zusammenhang die Wahl einer bestimmten Perspektive sowie eines begrenzten Bildausschnitts.

Benjamin Drechsel


[1] Vgl. Wolffsohn, Michael/Brechenmacher, Thomas. 2005. Denkmalsturz? Brandts Kniefall. München: Olzog, S. 61.

[2] Zu diesen und den folgenden Informationen vgl. Vgl. Krzemi?ski, Adam. 2005. „Der Kniefall.“ In Deutsche Erinnerungsorte. Eine Auswahl, hg. v. Etienne François und Hagen Schulze, S. 431–446. München: Beck, hier S. 442f.

 


 

Zitierempfehlung: Drechsel, Benjamin, Willy Brandts Kniefall mit Soldat. Bildanalysetext zur Abbildung 4 der Ikone „Kniefall“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009,URL: www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/kniefall/abb4-willy-brandts-kniefall-mit-soldat.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

 

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org