zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > "Festung Europa" > Abb.12: Denkmal irischer AuswanderInnen 

Abb. 12: Denkmal irischer AuswanderInnen

Denkmal irischer AuswanderInnen am Waterloo Price in Londonderry, Großbritannien
© Robert Harding World Imagery / Corbis / Bruno Barbier

Aus kostenrechtlichen Gründen können wir dieses Bild nicht mehr online anbieten.

Angesichts der Migrationsbewegungen im Europa des 20. Jahrhunderts stellt sich bei weiteren Debatten um eine gemeinsame EU-europäische Migrationspolitik die Frage, welche Metaphern und welche Bilder in Zukunft diese politische einheitliche Linie prägen können, oder wie 2007 der spanische Premierminister José Luis Rodrìguez Zapatero hinsichtlich einer harmonisierten EU-Einwanderungspolitik forderte: „Europa kann keine Festung, kein geschlossenes Haus sein. Dies würde unseren Werten und Prinzipien als Europäer widersprechen.“[1] Nicht zu vergessen ist in diesem Kontext auf die Tatsache, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts europäische Arbeitsmigrationsbewegungen nicht von Einwanderung auf den europäischen Kontinent geprägt waren, sondern Auswanderung die Bilderwelt prägt: Daran erinnern neben den Fotografien überfüllter Auswandererschiffe auch Denkmäler wie das Auswandererdenkmal an der Ostmole in Bremerhaven oder aber auch The Emigrants von Eamonn O’Doherty am Waterloo Place in Londonderry in der nordirischen Provinz Ulster, sieben lebensgroße Bronzefiguren, welche auf die massiven Auswanderungswellen der irischen Bevölkerung in die Vereinigten Staaten oder nach Australien angesichts schlechter ökonomischer Bedingungen rekurrieren. Denkmäler über die Auswanderung zeugen von den Bestrebungen der Menschen, auf anderen Kontinenten bessere Lebensbedingungen vorzufinden, eine universal geltende Vorstellung, die Menschen ein Jahrhundert später veranlasst, in die „Festung Europa“ zu gelangen.

Petra Mayrhofer


[1] Artikel „Spain, Greece want migrant pact, no fortress Europe“, siehe uk.reuters.com/article/latestCrisis/idUKL1021283420080710 (letzter Zugriff 06.10.2008)


Zitierempfehlung: Mayrhofer, Petra, Denkmal irischer AuswanderInnen. Bildanalysetext zur Abbildung 12 der Ikone „Festung Europa“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009, URL: http://www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/festung-europa/abb12-denkmal-irischer-auswanderinnen.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org