zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > Denkmale des Holocaust > Abb.2: Internationales Denkmal für Homosexuelle 

Abb. 2: Internationales Denkmal für Homosexuelle

Internationales Denkmal für Homosexuelle, Amsterdam
© picturedesk.com/Jürgen Raible

Aus kostenrechtlichen Gründen können wir dieses Bild nicht mehr online anbieten.

Die nationalsozialistischen Verbrechen richteten sich gegen verschiedene gesellschaftliche Gruppen. In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich die damit verknüpften Erinnerungskulturen zunehmend ausdifferenziert. Exemplarisch dafür steht das hier gezeigte Denkmal in Amsterdam. Das NS-Regime verfolgte unter anderem auch Homosexuelle: In Erinnerung daran wurde das „Internationale Denkmal für Homosexuelle“ 1987 auf der Keizersgracht in Amsterdam errichtet.[1] Der Entwurf stammt von Karin Daan. Ihr Werk ist auch als „Homomonument“ bekannt und spielt durch seine Formgebung auf den „rosa Winkel“ der homosexuellen Häftlinge an. Auch die roten Winkel für politische Gefangene in den nationalsozialistischen Lagern wurden häufig in die Ikonographie von Gedächtnisorten eingefügt. Das Berliner Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen war lange umstritten und wurde bereits wenige Monate nach seiner Einweihung im Mai 2008 beschädigt. Durch seine Formgebung nimmt der massive Betonquader Bezug auf die Stelen, die Peter Eisenmans Denkmal für die ermordeten Juden und Jüdinnen Europas konstituieren (Abb.1).

Benjamin Drechsel


[1] Vgl. Milton, Sibyl. 1993. „Holocaust Memorials: Erinnerung und Mahnung.“ In Denkmal und Erinnerung. Spurensuche im 20. Jahrhundert, hg. v. Bundesministerium für Unterricht und Kunst, S. 45–49, Wien: Edition Wien/Dachs, hier S. 49.


Zitierempfehlung: Drechsel, Benjamin, Internationales Denkmal für Homosexuelle. Bildanalysetext zur Abbildung 2 der Ikone „Denkmale des Holocaust“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009, URL: www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/denkmale-des-holocaust/abb2-internationales-denkmal-fuer-homosexuelle.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org