zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > Denkmäler zum Zweiten Weltkrieg > Abb.9: Gedenkmauer mit lothringischem Kreuz 

Abb. 9: Gedenkmauer mit lothringischem Kreuz

Gedenkmauer mit lothringischem Kreuz am Mont Valérien (Frankreich)
© picturedesk.com/Horacio Villalobos

Aus kostenrechtlichen Gründen können wir dieses Bild nicht mehr online anbieten.

Das 1960 eingeweihte „Mémorial de la France Combattante“ am Mont Valérien war ein lange geplantes Kernstück der Denkmalpolitik des französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle.[1] Es erinnerte an die Opfer der deutschen Besatzungszeit aus den Reihen der Résistance und stärkte damit den politischen Mythos um de Gaulle, der zu jener Zeit seine hoch umstrittene Politik des Rückzugs aus Algerien in der Öffentlichkeit sowie im Militär legitimieren musste. Der westlich von Paris gelegene Mont Valérien bot sich dazu an, weil er von den deutschen Besatzern zwischen 1940 und 1944 als Hinrichtungsstätte für Geiseln und WiderstandkämpferInnen gewählt worden war. Die meisten Opfer hatten wohl einen kommunistischen Hintergrund, doch prägte eingangs der 1960er-Jahre die gaullistische Erinnerungskultur den Ort. Typische Elemente sind etwa die Esplanade in Form eines V (für „victoire“, dt.: Sieg) und das hier im Hintergrund zu sehende monumentale lothringische Kreuz. Letzteres steht dabei symbolisch für die Einheit de Gaulles und Frankreichs. Neben dieser Skulptur führen zwei Tore in einer 100 Meter langen Sandsteinmauer in eine Krypta mit andernorts Getöteten sowie zur einstigen Hinrichtungsstätte.[2]

Benjamin Drechsel


[1] Zu de Gaulles Denkmalpolitik vgl. Gilzmer, Mechtild. 2007. Denkmäler als Medien der Erinnerungskultur in Frankreich seit 1944. München: Meidenbauer.

[2] Die Erinnerungslandschaft am Mont Valérien wurde 2002 noch durch eine Glocke ergänzt, welche die Namen der dort Getöteten aufführt.


Zitierempfehlung: Drechsel, Benjamin, Gedenkmauer mit lothringischem Kreuz. Bildanalysetext zur Abbildung 9 der Ikone „Denkmäler zum Zweiten Weltkrieg“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009, URL: www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/denkmaeler-zum-zweiten-weltkrieg/abb9-gedenkmauer-mit-lothringischem-kreuz.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

 

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org