zur normalen Ansicht

Themen > Europa > Europäisches Bildgedächtnis > 9/11 > Abb.2: Feuerwehrleute bergen Bombenopfer aus Zug 

Abb. 2: Feuerwehrleute bergen Bombenopfer aus Zug

Feuerwehrleute bergen Bombenopfer aus Zug, Madrid 11. März 2004
©  AP / Paul White

Aus kostenrechtlichen Gründen können wir dieses Bild nicht mehr online anbieten.

Am 11. März 2004 detonierten in der spanischen Hauptstadt Madrid mehrere Sprengsätze in voll besetzten Zügen. Die im Laufe der Ermittlungen offiziell als islamistisch eingestuften Anschläge kosteten knapp 200 Menschen das Leben. An die 2.000 Personen sollen durch die Explosionen verletzt worden sein. Unsere Fotografie zeigt Feuerwehrmänner, die eine Leiche abtransportieren.[1]

Der Zug, aus dem die tote Person geborgen wird, war nach Angaben der Agentur Reuters etwa einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt, als sich die Explosion ereignete. Die Madrider Zuganschläge lösten europaweit Bestürzung aus: So schlug der damalige irische EU-Ratspräsident Bertie Ahern vor, die Staatstrauer in Spanien mit drei Schweigeminuten am 15. März ab 12 Uhr in ganz Europa zu unterstützen. Einen Tag zuvor hatten in Spanien Parlamentswahlen stattgefunden. Entgegen den vorherigen Prognosen gewann die linke Partido Socialista Obrero Español (PSOE) mit ihrem Spitzenkandidaten José Luis Rodríguez Zapatero. Dieses Ergebnis war wohl auch ein Effekt der islamistischen Anschläge, die vielfach mit dem Engagement Spaniens im Irakkrieg in Verbindung gebracht wurden. Die sozialistische Minderheitsregierung reagierte auf den öffentlichen Meinungsdruck und zog die spanischen Soldaten aus dem Irak ab.

Benjamin Drechsel


[1] Feuerwehrleute sind auch für die Ikonographie des 11. September 2001 sehr wichtig geworden; vgl. etwa Helmers, Marguerite/Hill, Charles A. 2004. „Introduction.“ In Defining Visual Rhetorics, hg. v. denselben, S. 1–23. London: Erlbaum, hier S. 5–14.


Zitierempfehlung: Drechsel, Benjamin, Feuerwehrleute bergen Bombenopfer aus Zug. Bildanalysetext zur Abbildung 2 der Ikone „9/11“, in: Online-Modul Europäisches Politisches Bildgedächtnis. Ikonen und Ikonographien des 20. Jahrhunderts, 09/2009, URL: http://www.demokratiezentrum.org/themen/europa/europaeisches-bildgedaechtnis/911/abb2-feuerwehrleute-bergen-bombenopfer-aus-zug.html

Copyright (c): Demokratiezentrum Wien / Ludwig-Boltzmann-Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit Wien, 2009. Der Text ist lizenziert unter der Creative Common-Lizenz by-nc-nd/3.0/Austria. Für das verwendete Bildmaterial wurden die Nutzungerechte ausschließlich für dieses Projekt erworben. Wir haben uns bemüht, alle Inhaber von Bildrechten ausfindig zu machen. Sollten dennoch Urheberrechte verletzt worden sein, werden wir nach Anmeldung berechtigter Ansprüche diese entgelten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org