zur normalen Ansicht

Projekte > PoliPedia 

PoliPedia.at - PoliPedia.eu

SchülerInnen der Praxishauptschule der Pädagogischen Hochschule Salzburg bei der Diskussion
Quelle: www.polipedia.at

Partizipation ist ein wichtiger Bestandteil, damit Demokratie funktioniert. Im Rahmen des Projekts PoliPedia.at werden Jugendliche zu ProduzentInnen von politisch-partizipativen Inhalten.

→ www.polipedia.at

PoliPedia.at ist ein Projekt, das am Demokratiezentrum Wien in Kooperation mit dem ICT&S Center der Universität Salzburg durchgeführt wird. Das Ziel dieses Projektes ist es, junge Menschen nicht nur für Demokratie und Politik zu begeistern, sondern sie partizipativ in die Politische Bildung einzubeziehen. Im Rahmen des Projekts wurde dazu die Internet-Plattform www.polipedia.at entwickelt, deren Inhalt die Jugendlichen selbständig gestalten und aktiv nutzen können. Sie werden dadurch zu "ProsumentInnen", d.h. ProduzentIn und KonsumentIn in einer Person.

Das Ziel ist ein Lernen von und miteinander (peer-to-peer), das einen Wissenserwerb innerhalb der heterogenen User Community ermöglicht und darüber hinaus Diskussionsprozesse zu den Themen Politischer Bildung anzuregen vermag. Bei dieser Plattform wird der Schwerpunkt auf neue Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) gelegt, die unter dem populären Begriff der Social Software zusammengefasst werden können und die ein kollaboratives und partizipatives Arbeiten nach eben diesem Konzept ermöglichen. Durch dieses Projekt wird gezeigt, wie moderne Medien, und hier allen voran das Internet, die Politische Bildung für junge Menschen unterstützen und zugleich auch den demokratischen Diskurs unter ihnen fördern können.

EU-Projekt Jugend in Aktion – PoliPedia: Online Civic Education

Im Rahmen des Jugenddemokratieprojekts wird PoliPedia.at im Jahr 2012 über die österreichischen Grenzen hinaus erweitert. In den kommenden Monaten wird, zusammen mit Jugendlichen aus Österreich und Slowenien die englischsprachige Version von PoliPedia, www.polipedia.eu erstellt und mit multimedialen Beiträgen rund um die Themen Politik, Demokratie und Europa bespielt. In nationalen Treffen erarbeiten die Jugendlichen unter Anleitung des PoliPedia-Projektteams Texte, Bilder, Videos und stellen diese ins World Wide Web. Bei internationalen Treffen im März und Juni gibt es dann für die Jugendlichen die Möglichkeit sich auszutauschen.

Die Kooperation mit slowenischen Partnern stellt einen ersten Schritt zur europaweiten Ausweitung des Projekts PoliPedia dar. Ziel des Projekts ist es die Medienkompetenz der europäischen Jugendlichen zu steigern und dadurch das selbstständige erarbeiten neuer Inhalte zum Thema Politische Bildung zu ermöglichen. Auf diesem Weg soll europaweit das Interesse für Politik und Demokratie sowie die partizipativen Handlungsspielräume in Europa eröffnet werden.

Abgeschlossenes Projekt PoliPedia.at

Das Projekt war Bestandteil der Demokratie-Initiative der Bundesregierung, getragen vom Unterrichts- und Wissenschaftsministerium. Ziel der Demokratie-Initiative war es, Demokratie für junge Menschen greifbar zu machen bzw. die Lust an Demokratie und Politik auch in der nächsten Generation zu wecken. Neben dem Internetportal www.entscheidend-bist-du.at wurden ExpertInnengruppen zu 6 Themenfeldern eingerichtet, die daran arbeiteten, Politische Bildung und Demokratie-Lernen nachhaltig in der Schule und in den Ausbildungsinstitutionen für LehrerInnen zu verankern. Die ExpertInnengruppe "Innovative Demokratie", die sich verstärkt mit Jugendpartizipation und der Einbeziehung von "Neuen Medien" beschäftigte, wurde von der Geschäftsführerin des Demokratiezentrums, Gertraud Diendorfer, geleitet und in dieser ExpertInnengruppe waren die beiden Vorstände des Demokratiezentrums - Sieglinde Rosenberger und Ursula Maier-Rabler - vertreten.


Projektteam
Projektträger: Demokratiezentrum Wien
Projektleiterin: Mag.a Getraud Diendorfer
Projektkoordination: Johanna Urban, BA
Kooperationspartner:
ICT&S Center der Universität Salzburg, Leitung Ass.Univ.-Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler

© Demokratiezentrum Wien

Hier finden Sie die Nachlese zur PoliPedia-Jahrestagung 2014, die am 3. April in Salzburg stattfand.

Kooperation mit der AK Wien

Gemeinsam mit der AK Wien bietet das Demokratiezentrum Wien für Schulklassen ab der 8. Schulstufe Workshops zum Thema „Demokratie und Rechte in der Arbeitswelt“ an.

Unterrichtsmaterial "Partizipativer Unterricht mit PoliPedia"

Diendorfer, Getraud/Maier-Rabler, Ursula (Hg.): Partizipativer Unterricht mit polipedia.eu. Ein webgestütztes Tool für kollaboratives Lernen. Wien, 2013

Das Heft bietet Informationen zur Bedeutung von Demokratie und Neuen Medien für die politische Bildung und Orientierungshilfen zur Arbeit mit PoliPedia - vor allem auf europäischer Ebene (www.polipedia.eu). Es enthält Unterrichtsbeispiele und ein Planspiel zum EU-Beitritt der Türkei und zeigt außerdem auf, wie mit Polipedia in den verschiedenen Fächern gearbeitet werden kann.

Sie können das Heft downloaden oder kostenfrei bei uns bestellen!

 

PoliPedia.at

Im Rahmen des Projekts PoliPedia entsteht ein multimedialer Wiki-Guide zu Demokratie – Politik – Partizipation für Jugendliche
www.polipedia.at

Kooperationspartner

ICT&S Center, Universität Salzburg

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org