zur normalen Ansicht

Projekte 
CPDC (Conflict-Peace-Democracy Cluster)

Konflikt-, Friedens- und Demokratieforschung ist stärker gefordert als je zuvor. Seit 2011 arbeitet das Demokratiezentrum Wien gemeinsam mit drei weiteren Institutionen daher im Rahmen des Conflict-Peace-Democracy Clusters zusammen, um eine bereichsübergreifende und angewandte Forschung zu ermöglichen.

[mehr...]

CPDC-Universitätslehrgang Global Citizenship Education

Das Neue und Einmalige des im Wintersemester 2012 gestarteten Universitätslehrgangs ist die Kombination von Friedenspädagogik, Politischer Bildung und Globalem Lernen zu einem zeitgemäßen „Global Citizenship“ Programm, wie es in den angelsächsischen Län-dern Standard ist. Damit gewinnt politische Bildung eine neue Dimension. Die Lehrgangs-teilnehmerInnen sind MultiplikatorInnen, vor allem aus dem Bereich der Ausbildung von Lehrkräften.

[mehr...]

(CC) Dennis Skley: Flickr
CPDC-Handbuch "Konflikt-, Friedens- und Demokratieforschung"

Das Handbuch "Konflikt-, Friedens- und Demokratieforschung" stellt erstmals die drei genannten Felder als miteinander verzahnte, zum Teil auch in Widerspruch zueinander stehende Leitkonzepte politischen Handelns vor.

[mehr...]

PoliPedia

Partizipation ist ein wichtiger Bestandteil, damit Demokratie funktioniert. Im Rahmen des Projekts PoliPedia.at werden Jugendliche zu Produzenten von politisch-partizipativen Inhalten.

[mehr...]

Foto: Peter Gerstbach (CC-BY-SA 3.0)
Gedenktage Online - ein virtueller Materialienkoffer zur Beschäftigung mit Gedenktagen

Im Kontext des Projekts Gedenktage Online entstand ein virtuellen Materialienkoffer zur Beschäftigung mit Gedenktagen für die schulische und außerschulische Vermittlungsarbeit, der ständig aktualisiert wird.

[mehr...]

Divided Memories?

Im Forschungsprojekt wird der Frage nachgegangen, wie visuelle Darstellungen der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts in Geschichteschulbüchern mit den Ausprägungen unterschiedlichr kollektiver Gedächtnisse in west- und osteuropäischen Staaten in Verbindung stehen, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es gibt und wie sich diese Geschichtsvorstellungen auf die Entwicklung eines gemeinsamen europäischen Gedächtnisses auswirken.

[mehr...]

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org