Umgang mit Kontroversen / Managing controversy

Die Broschüre "Umgang mit Kontroversen. Strategieentwicklung zum Umgang mit Kontroversen und dem Unterrichten von kontroversen Themen in der Schule" erscheint im Rahmen des Pilotprojektes "Human Rights and Democracy in Action" der Europäischen Union und des Europarats, das darauf abzielt, die Grundsätze der Europarats-Charta zur Politischen Bildung und Menschenrechtsbildung umzusetzen.

Kontroversen und kontroverse Themen stehen im Mittelpunkt unserer demokratischen Gesellschaften. Das bedeutet, dass das Lernen, wie mit kontroversen Themen umgegangen werden kann, auch von zentraler Bedeutung für eine effektive Politische Bildung und Menschenrechtsbildung sein muss. Die Broschüre soll sowohl auf Ebene der SchülerInnen - Wie können Spannungen im Klassenzimmer vermieden werden? Wie kann strittiges Material ausgewogen vermittelt und dabei Kritik im Hinblick auf Voreingenommenheit vermieden werden? - als auch auf jener der Lehrkräfte und Schulleitung dabei unterstützen.

Sie baut auf der Fortbildung "Leben mit Widersprüchen. Das Unterrichten kontroverser Themen im Rahmen der Politischen Bildung und Menschenrechtsbildung (EDC/HRE)" auf, um eine umfangreiche professionelle Weiterbildungsmöglichkeit in diesem Bereich, unter Berücksichtigung aller Aspekte des Arbeitsbereichs Schule, zu ermöglichen.

Download Broschüre "Umgang mit Kontroversen" (deutsch)

Download Broschüre "Managing Controversy" (englisch)

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org