zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Farbe Blau 

Farbe Blau

Durch ihren Bezug zu Himmel und Meer weist Blau auf das Unendliche, Weite, auf die Ewigkeit hin, der Farbe Blau wir aber auch Wahrheit und Festigkeit, Treue und Beständigkeit zugeschrieben. Blau signalisiert Treue in der mittelalterlichen Dichtung, Blau ist auch die Farbe des Sakraments der Ehe sowie jener der Reinheit, weshalb Blau bei Mariendarstellungen eine besondere Rolle spielt. Als Himmelsfarbe gewährt Blau Schutz und stößt Negatives ab, schwenkt die Konnotation ins Negative um, signalisiert Blau aber auch Irreales und Phantastische. So steht in der Romantik die Blaue Blume etwa als Zeichen für eine unstillbare, in die Ferne gerichtete Sehnsucht. Als Farbe der Arbeiterkleidung spielt Blau auch in der Arbeitberwegung, v.a. bei den kommunistischen Parteien, eine besondere Rolle. Gleiches gilt für die europäische Symbolik und den internationalen Bereich, wo Blau häufig als "Friedensfarbe" – etwa bei der UNO – verwendet wird. In der politischen Geschichte Österreichs spielt Blau v.a. als Parteifarbe der FPÖ eine besondere Rolle, wo sie sich von der Kornblume der frühen Deutschnationalen ableitet. Die Farbe Blau, die als Lieblingsfarbe von Bismarck gilt, wurde und wird in der politischen Symbolik häufig in Kombination mit den Farben Gelb oder Gold – einer alten germanischen Farbkombination für Treue und Echtheit – verwendet.

 

Literatur: Peter Diem, Die Symbole Österreichs, Wien 1995.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org