zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon 

Millî Görüş

Millî Görüş ist Türkisch und bedeutet „nationale Sicht“. Gründer der Bewegung ist der türkische Politiker Necmetin Erbakan. Sowohl in der türkei als auch in vielen europäischen Staaten, in denen es Millî-Görüş-Gruppierungen gibt, sind sie sehr umstritten, weil ihnen teils antidemokratische und antisemitische Tendenzen vorgeworfen werden. In der Türkei wurden mehrmals politische Parteien, die als Träger von Millî Görüş fungierten, verboten, weil sie gegen das strikte Gebot der Trennung von Staat und Religion verstießen. Es handelt sich um eine religiöse Gruppierung oder Gemeinschaft, die Jugendarbeit, Frauengruppen, soziale Dienstleistungen und Bildungsangebote betreibt und auch aktiv den Moscheebau, vor allem in Deutschland, unterstützt.

Quelle: Forum Politische Bildung (2013): Religion und Politik. Informationen z. Politischen Bildung Nr. 37. Innsbruck/Wien/Bozen. S. 68.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org