zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Sexismus 

Sexismus

Sexismus bezeichnet die systematische Diskriminierung von Menschen aufgrund ihres Geschlechts. Die offene als auch versteckte Propagierung der Minderwertigkeit der Frau gegenüber dem Mann auf verschiedenen Ebenen spielt dabei eine große Rolle. Dem inhärent ist die Legitimierung von traditionellen und diskriminierenden Geschlechterrollen. Durch den Sexismus wird eine „Naturalisierung“ der Geschlechterdifferenzen zum Nachteil der Frauen begründet.

Quelle: Rosenberger, Sieglinde K./Sauer, Birgit (Hg.) (2004): Politikwissenschaft und Geschlecht. Konzepte – Verknüpfungen – Perspektiven. Wien. S. 268; https://www.wien.gv.at/menschen/frauen/stichwort/sexismus/ (11.11.2015)

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org