zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Frauenquote 

Frauenquote

Quoten sind politische Instrumente, um bestehende ungleiche Verteilungen (Arbeitsplätze, Karrieren, politische Mandate, Bildung, Geld) zu korrigieren und das Ziel gleichmäßiger Repräsentation und Teilnahme zu erreichen. Frauenquoten in Parlamenten basieren weniger auf gesetzlichen Regelungen, sondern auf Auflagen, die sich politische Parteien in Reaktion auf Forderungen von Frauenbewegungen geben. Quoten sind also ein Instrument positiver Diskriminierung, um Ungleichheiten zu beseitigen.

Quelle: Rosenberger, Sieglinde K./Sauer, Birgit (2004) (Hrsg.): Politikwissenschaft und Geschlecht. Konzepte – Verknüpfungen – Perspektiven. Wien. S. 267.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org