zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Ökopunktesystem 

Ökopunktesystem

Seit 1993 gibt es in Österreich das Ökopunktesystem im Transitverkehr. Dieses gründet auf dem Transitvertrag Österreichs mit der EU aus 1992 und soll dazu beitragen, die durch den wachsenden Transitverkehr verursachte Belastung der Bevölkerung und der Umwelt zu verringern. Durch die Vergabe einer jährlich sinkenden Anzahl von "Ökopunkten" (von der Kommission an die Mitgliedsstaaten) soll die Abgasbelastung bis zum Jahr 2003 schrittweise um 60 % reduziert werden. Ökopunktepflichtig ist jede Transitfahrt durch Österreich mit LKW über 7,5 t. Die Ökopunkteanzahl, die ein LKW für den Transitverkehr in Österreich benötig, ist vom Wert der NOx-Emission des jeweiligen LKW-Wertes gemäß Conformity of Production (COP-Wert) bzw. dem Wert der Betriebserlaubnis abhängig. Bis Ende 1997 erfolgte die Abbuchung dieser Ökopunkte manuell; seit 1998 gibt es das elektronische Ökopunktesystem (Ökotag) in Österreich, die Ökopunkte werden elektronisch über ein so genanntes Ökotag und Lesestationen an den Grenzen abgebucht.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org