zur normalen Ansicht

Wissen > Wissenslexikon > Gildemeester-Auswanderungsaktion 

Gildemeester-Auswanderungsaktion

Indem der wohlhabenden jüdischen Bevölkerung die Ausreise ermöglicht wurde, sollte gleichzeitig ihre Enteignung und Verdrängung aus dem Wirtschaftsleben forciert werden. Durch die Ausreisebewilligung unter totalem Vermögensverlust wurde gleichzeitig auch die Ausreise mittelloser Juden und Jüdinnen finanziert. Im April 1938 begann der Holländer Frank van Gheel Gildemeester mit der Organisierung der Auswanderungsaktionen.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org