zur normalen Ansicht

Veranstaltungen 

Veranstaltungen des Demokratiezentrum Wien

 

Veranstaltungsreihe

"Asozialität" und Politische Bildung
Kontinuitäten der Stigmatisierung von vermeintlich "Leistungsunwilligen"

Zeit: Oktober 2019 bis Jänner 2020, Beginn jeweils 16:45 (pünktlich)
Ort: Universität Wien, Seminarraum 5, 1. UG, Währingerstraße 29, 1090 Wien
VeranstalterInnen: Demokratiezentrum Wien, Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien, Institut für Konfliktforschung (IKF), Conflict-Peace-Democracy Cluster (CPDC)

Ausgangspunkt der Vortragsreihe ist die nationalsozialistische Verfolgung von Menschen, die als "Asoziale" stigmatisiert wurden. Anhand dieses Referenzrahmens soll den Kontinuitäten dieser Stigmatisierung in aktuellen Diskursen über und Bildern von "Asozialität", "Arbeitsscheu" oder "amoralischem Lebenswandel" nachgegangen werden. Dass damit verbundene (Ausgrenzungs-) Absichten bis heute nicht an Wirkmächtigkeit verloren haben, hat nicht zuletzt mit der mangelnden gesellschaftlichen Auseinandersetzung und Aufarbeitung der Geschichte dieser Opfergruppe zu tun.

Vor diesem Hintergrund soll in der Vortragsreihe der Frage nachgegangen werden, inwiefern in den aktuellen Diskursen über Bettelei, "Sozialmissbrauch/"Sozialschmarotzer*innentum" im Nationalsozialismus geschaffene Bilder bis heute fortwirken und welchen Beitrag Politische Bildung zur Bearbeitung selbiger leisten könnte.

Detailinformationen finden Sie im Flyer

 

Programm

10.10.2019
Julia Hörath: "Asoziale" und "Berufsverbrecher" in den Konzentrationslagern 1933 bis 1938
Anschließend: Podiumsdiskussion mit Julia Hörath, Sylvia Köchl und Andreas Kranebitter

24.10.2019
Helga Amesberger & Brigitte Halbmayr: Verfolgung von Frauen als "Asoziale" während des Nationalsozialismus und Kontinuitäten der Ausgrenzung nach 1945

7.11.2019
Markus Rheindorf: Diskurse der Abwertung. Diskursanalytische Perspektiven zur österreichischen Politik

14.11.2019
Ferdinand Koller: "Schulterschluss gegen kriminelle Bettler-Banden".  Antiziganistische Diskurse in Österreich

21.11.2019
Ulli Gladik – Filmvorführung von "Natasha. Porträt einer bulgariischen Bettlerin" und Gespräch

5.12.2019
Heike Rode – Filmvorführung von "… dass das heute noch immer so ist – Kontinuitäten der Ausgrenzung" und Vortrag über Möglichkeiten in der antidiskriminierenden Bildungsarbeit

12.12.2019
Elke Rajal: "Asozialität" als Thema der Politischen Bildung – Möglichkeiten der didaktischen Umsetzung

9.1.2020
Judith Goetz: "Wer nicht arbeitet, soll nicht …" – Sozialdarwinismus, Klassismus und Rechtsextremismus

16.1.2020
Susanne Gerull: Obdachlosenfeindlichkeit. Von gesellschaftlicher Stigmatisierung bis zur Hasskriminalität

 


 

Tagung: Augmented Democracy? Politische Bildung in Zeiten der Digitalisierung

Zeit:7. und 8. November 2019
Ort: Campus der Universität Wien
VeranstalterInnen: Demokratiezentrum Wien, Zentrum für LehrerInnenbildung Universität Wien

Die neu geschaffene Tagungsreihe Vienna Conference on Citizenship Education zielt darauf ab, die Politische Bildung in Österreich weiterzuentwickeln und einen Beitrag zu deren Internationalisierung zu leisten. Neben Beiträgen und Themen aus der didaktischen Praxis soll auch ein Rahmen für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Didaktik der Politischen Bildung geschaffen werden.

Die Tagung 2019 widmet sich dem Schwerpunktthema Digitalisierung im Kontext der Politischen Bildung. Im Vordergrund steht der reflektierte Umgang mit Digitalisierung und den Schlussfolgerungen für die Politische Bildung.

Die Veranstaltung möchte aus unterschiedlichen fachspezifischen Perspektiven vielfältige Themenbereiche im Kontext des diesjährigen Schwerpunkts beleuchten.  In diesem Rahmen sollen die Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für die Politische Bildung im Kontext der Digitalisierung sowie damit verbundene Herausforderungen kritisch reflektiert werden. Die Tagung soll dazu dienen, die didaktischen Potenziale unterschiedlicher Forschungshintergründe vorzustellen und damit verbunden theoretische Überlegungen und empirische Erkenntnisse zum Tagungsthema zu präsentieren.

Um Anmeldung bis 31. Oktober 2019 unter viennaconference@demokratiezentrum.org wird gebeten

Vollständiges Programm als pdf

 


 

Workshops zum Themenbereich Integration und Migration

Termine: laufend (individuell buchbar)

Ausgehend von der Wanderausstellung Migration on Tour bietet das Demokratiezentrum Wien Workshops zu den Themen Integration und Migration. Die Workshops geben einen Überblick über historische Migrationsmuster und aktuelle Zuwanderungstrends sowie Integrationsbereiche. Aufbauend auf den Vorstellungen und Meinungen der SchülerInnen wird ein intensiver Dialog mit und unter den SchülerInnen geführt. Die SchülerInnen erarbeiten anhand konkreter Aufgabenstellungen eigenständig ein differenzierteres Wissen über Ursachen für und Herausforderungen im Kontext von Migration. 

Weitere Informationen

 


 

 

 

Vergangene Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.

© Demokratiezentrum Wien

Online-Ausstellung

Begleitende und ergänzende Online-Ausstellung zur Wanderausstellung: www.migrationontour.at

Folder


Informationsfolder zur Wanderausstellung, u.a. zu den Bestellmöglichkeiten

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org

legalporn4k.com