Lara Möller BA MA

Lara Möller BA MA, geboren 1991, ist Politikwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Demokratiezentrum Wien.

Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW), Mitglied in der Interessengemeinschaft Politische Bildung (IGPB)

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

Demokratiebildung, migrationspolitische und antirassistische politische Bildung, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus, Rassismus, Vergangenheitspolitik, historisch-politische Bildung

Dissertationsprojekt: „Rassismus im Bürger_innenbewusstsein von Lehramtsstudierenden. Zu den Implikationen von subjektiven Vorstellungen für die Politische Bildung“ (Vorläufiger Arbeitstitel)

 

Ausbildung:

  • Studium der Politikwissenschaften an der Universität Wien

 

Auswahl beruflicher Tätigkeiten:

  • Seit Juli 2017 Universitätsassistentin (Prae Doc) am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien, Arbeitsbereich Didaktik der Politischen Bildung unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Dirk Lange
  • Von Februar bis Mai 2017 Generalsekretärin der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW), Institut für Höhere Studien Wien (in Vertretung von Dr.in Birgit Bahtic-Kunrath)
  • Seit Mai 2017 Lehre Grundkurs Politische Bildung (Jugend und Politik) am Institut für Freizeitpädagogik
  • Seit März 2017 Vorstandsmitglied des under.docs-Vereins zur Förderung von NachwuchsforscherInnen der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Von September 2016 bis Juni 2017 Tutorin des Studienprogrammleiters Politikwissenschaft Ass.-Prof. Dr. Josef Melchior
  • Von Dezember 2014 bis Juni 2017 Studienassistentin an der Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Wien. Zuständig für die VO Einführung in die Politikwissenschaft und die VO Propädeutikum Politikwissenschaft
  • Von 2006 bis 2009 Mitarbeit bei amnesty international Gruppe 1532 (Deutschland), Schwerpunkt wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte

 

Sonstige Tätigkeiten:

  • Im Februar 2015 Volontariat im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW), danach dreimonatige ehrenamtliche Arbeit. Tätigkeitsfelder: Forschungsstelle Nachkriegsjustiz und Abteilung Rechtsextremismusforschung
  • Im Juli 2008 berufsorientiertes Praktikum bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Deutschland)
  • Rebekka Merz Preis für soziales Engagement und herausragende soziale Dienste

 

Beiträge und Publikationen:

  • Möller, Lara (im Erstellen): Rechtspopulismus im Kontext rechter Ideologie und dessen Einfluss auf die „Mitte“ der Gesellschaft – Aufgabe, Funktion und Interventionspotenzial politischer Bildung. In: Boehnke, Lukas / Thran, Malte / Wunderwald, Jacob  (Hrsg.) (voraussichtlich 2018): „Rechtpopulismus im Fokus - Gegenstrategien der politischen Bildung.“ Bielefeld: transcript Verlag Bielefeld.
  • Metzler, Barbara et al. (Mitherausgeberin) (2017): Von der Reflexion zur Dekonstruktion? Kategorien und Stereotype als Gegenstand junger Forschung. Beiträge zur zweiten under.docs - Fachtagung zu Kommunikation. Wien. Danzig & unfried
  • Möller, Lara (2016): „Rechts außen in der Mitte der Gesellschaft. Rechtsextreme Einstellungen jenseits des Hufeisenmodells mit Blick auf die ostdeutschen Bundesländer seit der deutschen Vereinigung“. Hochschulschrift Universität Wien
  • Bertel, Diotima et al. (Mitherausgeberin) (2016): Junge Perspektiven auf Partizipation in Geschichte und Gegenwart: Beiträge zur ersten under.docs- Fachtagung zu Kommunikation. Wien. Danzig & unfried
  • Möller, Lara/Bruns, Julian (2015): Festung Europa. Ein Begriff und seine Bedeutung. Mosaik, Politik neu zusammensetzen

 

Tel.: +43/1/512 37 37-14
Mail: moeller[at]demokratiezentrum.org

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org