zur normalen Ansicht

Bildung > Lernmodule > Österreich in die EU > Unterrichtssequenz 1 

Unterrichtssequenz 1: Einstieg

EU-Beitritt Österreichs: Warum?

Methodisch-didaktische Hinweise:
Die Präsentation des Ergebnisses der Volksabstimmung über den EU-Beitritt Österreichs soll die SchülerInnen dazu anregen, darüber nachzudenken, welche Gründe dafür ausschlaggebend gewesen sein könnten, dass sich eine deutliche Mehrheit für den Beitritt ausgesprochen hat, aber auch, warum ein Drittel den Beitritt abgelehnt hat. Es ist auch durchaus vorstellbar, dass die EU bei einzelnen oder vielen SchülerInnen noch überhaupt nicht "angekommen" ist, sie noch nicht erreicht hat. Auch diese Erkenntnis, von Institutionen nichts zu wissen, über die tagtäglich gesprochen und geschrieben wird, die unser Leben in vielerlei Hinsicht beeinflussen, kann dazu motivieren, sich intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen. Da man nicht allzu viele Vorüberlegungen der SchülerInnen erwarten kann, empfiehlt sich ein Gespräch im Klassenverband, wobei genannte Gründe aufgeschrieben werden, um sie am Ende des Lernmoduls mit den erarbeiteten Antworten vergleichen zu können.

LehrerInneninformation:
Wissenstation EU-Beitritt Österreichs
Als Grafik steht hier das Abstimmungsergebnis der Volksabstimmung vom 12. Juni 1994 zur Verfügung.

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:
Am 12. Juni 1994 fand die Volksabstimmung über den Beitritt Österreichs zur EU statt. Rund 82 Prozent aller Stimmberechtigten beteiligten sich daran. Fast 67 Prozent sprachen sich mit ihrer Stimme für den Beitritt aus.

  • Überlegt: Was könnten sich die BefürworterInnen von einem Beitritt erwartet haben?
  • Überlegt: Was könnten ihre Befürchtungen gewesen sein? Immerhin mehr als anderthalb Millionen Menschen stimmten dagegen.
  • Notiert Euch die Pro- und Contra-Argumente, die euch einfallen.

 

Weiter im Lernmodul:

→ Analyse vom Filmberichten über Österreichs Weg in die EU
→ Analyse von Wahlplakaten zur Volksabstimmung über die EU-Beitritt
→ Analyse von Werbefilmen zum EU-Beitritt Österreichs
→ Slogans zur EU-Wahl

© Demokratiezentrum Wien

Kompetenzorientierte Politische Bildung

Kompetenzorientierte Politische Bildung

bm:ukk

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org