Unterrichtssequenz 3 - Vertiefung

Europa bauen - Konzepte, Visionen und Widerstände

Methodisch-didaktische Hinweise:
Nach der ersten Annäherung in der vorigen Unterrichtssequenz werden die hier behandelten Europa-Konzepte jetzt im Detail vorgestellt und analysiert. Als Anregung für die Arbeit in Kleingruppen wird das erste dieser Konzepte – Europa als Friedensprojekt – im Klassenverband gemeinsam durchgenommen. Die weiteren Konzepte werden von den SchülerInnen arbeitsteilig in Kleingruppen behandelt. Als Materialien stehen dabei jeweils die bereits betrachteten Bilder sowie erläuternde Kurztexte zur Verfügung. Während das Augenmerk bisher vor allem auf positiven Visionen von Europa lag, wird in diesen Texten deutlich, dass es zu allen hier behandelten Europa-Konzepten auch kritische Stimmen gab und gibt.

Die Ergebnisse der Gruppenarbeit werden im Klassenverband präsentiert und diskutiert. Optional können anschließend weitere Diskussionsgruppen gebildet werden, in denen jeweils mindestens ein/e VertreterIn aus jeder der zuvor gebildeten Kleingruppen repräsentiert ist: Wohin soll Europa aus Sicht der unterschiedlichen Europa-Konzepte gehen?

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:

  • Betrachtet noch einmal das Bild des "Händedrucks in Verdun" zwischen François Mitterand und Helmut Kohl (siehe Unterrichtssequenz 2).
  • Lest dazu den begleitenden Text von Hugo Portisch sowie das "Arbeitswissen Europa als Friedensprojekt" und beantwortet folgende Fragen:
  • Warum ist die europäische Integration ein Mittel gegen Vorurteile zwischen Nationen?
  • Welchen Beitrag leistet europäische Integration zur Friedenssicherung?
  • Ist Krieg in Europa heute noch denkbar?
  • Wäre er denkbar, wenn es die EU nicht gäbe?
  • Diskutiert eure Antworten in der Klasse.

 

Arbeitswissen für die SchülerInnen: Hugo Portisch, "Liebe deinen Nachbarn wie dich selbst. Mit der 'List der Vernunft' in das neue Europa. Die europäische Integration als Modell der Überwindung von nationalen Vorurteilen" (Auszug aus einem Redemanuskript)

→ Langfassung des Textes für die LehrerInnen

Arbeitswissen für die SchülerInnen: Europa als Friedensprojekt

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:

  • Teilt euch in drei Gruppen und analysiert je eines der folgenden Europa-Konzepte.
  • Betrachtet dazu die Bilder aus der vorigen Unterrichtssequenz und lest die dazu gehörigen Kurztexte.
  • Besprecht die Texte in den Gruppen.
  • Bereitet dann eine kurze Präsentation "eures" Europa-Konzepts vor, in der folgende Punkte beantwortet werden:
  • Was ist europäische Integration / die EU aus Sicht dieses Konzepts?
  • Was sind die wichtigsten Leistungen der Europäischen Union, und in welchen Bereichen sollte sie besonders tätig sein?
  • Welches Ziel hat europäische Integration letztes Endes?
  • In welche Richtung sollte sie sich weiter entwickeln?
  • Welche Kritik wird gegen diese Vorstellung und Vision von Europa vorgebracht? Was spricht aus eurer Sicht dafür, was dagegen?
  • Welche anderen Entwicklungsrichtungen wären denkbar?

 

Arbeitswissen für die SchülerInnen: Europa als Wirtschaftsunion

Arbeitswissen für die SchülerInnen: Europa als politische Union

Arbeitswissen für die SchülerInnen: Europa der Vielfalt

Hinweis:
Zum besseren Verständnis der Texte kann das EU-Lexikon in der rechten Spalte verwendet werden.

Weiter im Lernmodul:

→ Europa-Konzepte in politischen Debatten

Kompetenzorientierte Politische Bildung

Kompetenzorientierte Politische Bildung

bm:ukk

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

© Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org