zur normalen Ansicht

Bildung > Lernmodule > Demokratiemodelle > Unterrichtssequenz 1 

Unterrichtssequenz 1 – Einstieg

"Was bedeutet für mich Demokratie?"

Methodisch-didaktische Hinweise:
Demokratie erscheint zuerst selbstverständlich – als gängiger Begriff und als Bezeichnung für ein politisches System, in dem wir leben. Eingangs sollte deshalb abgeklärt werden, über welches Wissen die SchülerInnen bereits verfügen. Die SchülerInnen erhalten Kärtchen, auf denen sie die für sie wichtigsten Faktoren für Demokratie notieren sollen. Anschließend werden die Kärtchen auf ein vorbereitetes Plakat geklebt. Gemeinsam mit den SchülerInnen bespricht die Lehrerin/der Lehrer die einzelnen Positionen. In weiterer Folge sehen sich die SchülerInnen den Film Demokratie ist ... an. (Die SchülerInnen können sich den Film auf einem eigenen Computer anschauen oder der Film kann auch über einen Beamer vorgeführt werden.) So werden die eigenen Vorstellungen von Demokratie um weitere Meinungen erweitert. Wenn im Film neue Definitionen genannt werden, die die Klasse mehrheitlich für sinnvoll hält, sollen diese auf dem Plakat ergänzt werden. (Das Plakat sollte aufbewahrt werden, um den SchülerInnen in der letzten Unterrichtssequenz die von ihnen eingangs formulierten Positionen in Erinnerung rufen zu können.)

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:
Die SchülerInnen sollen auf den Kärtchen die für sie wichtigsten Faktoren für Demokratie notieren und die Kärtchen auf das vorbereitete Plakat kleben. Anschließend sollen sie im Rahmen der Besprechung in der Klasse begründen, warum ihnen die aufgelisteten Merkmale von Demokratie besonders wichtig sind.

Arbeitsaufgabe für die SchülerInnen:
Die SchülerInnen sollen sich den Film Demokratie ist ... anschauen und in einer daran anschließenden Diskussion gemeinsam mit der Lehrerin/dem Lehrer ihre eigenen Vorstellungen mit den Aussagen aus dem Film kontrastieren und nach Parallelen und Erweiterungen der Demokratiekriterien suchen. Neue, mehrheitlich für sinnvoll erachtete Definitionen von Demokratie sollen auf dem Plakat ergänzt werden.

Film: Demokratie ist ..., Demokratiezentrum Wien, 2005 (10.19 min)
Ein Abspielen des Films ist durch ein Doppelklicken auf das Bild möglich.

 

Im Film erklären SchülerInnen aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich, was sie unter Demokratie verstehen. Konzeption: Demokratiezentrum Wien, Gertraud Diendorfer, Produktion: Medienstelle des BMBWK, Gestaltung: Karl Brousek

AV-Materialinformation: Demokratie ist ..., Demokratiezentrum Wien, 2005 (10.19 min)

Weiter im Lernmodul:

→ Demokratie – Modelle partizipatorischer, repräsentativer und direkter Demokratie
→ Partizipation – Formen der Beteiligung
→ Voraussetzungen für demokratische Systeme
→ "Was bedeutet für mich Demokratie?" II

 

© Demokratiezentrum Wien

FÜR LEHRERiNNEN

Kompetenzorientierte Politische Bildung

Kompetenzorientierte Politische Bildung

bm:ukk

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org