zur normalen Ansicht

Bildung > Gedenktage > 26. Oktober 

26. Oktober - Österreichischer Nationalfeiertag

Panzer des Bundesheers auf der Ringstraße am Nationalfeiertag
26. Oktober 2005
Foto: Pappenheim (public domain)

Die meisten Staaten der Welt begehen einen jährlichen Feiertag, an dem sie der Staat- sgründung oder anderer zentraler Ereignisse ihrer Ge- schichte gedenken.

Die Republik Österreich ex- istierte vom Ende des Ersten Weltkrieges und dem Zerfall der Habsburger-Monarchie 1918 bis zum „Anschluss“ an das national- sozialistische Deutsche Reich 1938. Kurz vor Kriegsende, am 27. April 1945, proklamierte die provisorische Regierung die An- nullierung des „Anschlusses“ und die Wiedererrichtung der Republik Österreich. Der Beschluss eines österreichischen Nationalfeiertages fiel erst im Jahr 1965. Nach ausführlichen Debatten über den historischen Bezugspunkt einigten sich die im Parlament vertretenen Parteien auf den Tag der Erklärung der Neutralität am 26. Oktober 1955.

Der Beschluss der immerwährenden Neutralität gilt als Eckpfeiler des Selbstverständnisses der Zweiten Republik. Seit dem Zusammenbruch der kom- munistischen Staaten Osteuropas 1989/90 und dem EU-Beitritt vieler osteuropäischer Staaten ist die Neutralität in Diskussion geraten.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org