zur normalen Ansicht

Bildstrategien > Demokratie 

 

Wählt Liste 1
Wählt Liste 1
Wahlplakat der ÖVP für die Nationalratswahl vom 10. Mai 1959
Quelle: VGA/Sammlung Kunisch

Ein im Wahlkampf immer wieder gerne verwendetes Sujet ist die Abbildung eines Stimmzettels mit dem Hinweis, bei welcher Partei die WählerInnen ihr Wahlkreuz machen sollen. Auch im Wahlkampf 1959 wurde dieses Bild verwendet - und zwar von ÖVP, SPÖ und KLS, wobei SPÖ und KLS ihr Plakat noch mit dem Text "So wählen sie richtig!" versahen. Auffallend ist durch die gesamte Zweite Republik hindurch, dass Wahlplakate, die das Stimmzettel-Sujet verwenden, häufig nicht nur einen appellativen Charakter haben, sondern auch einen belehrenden, imperativen Eindruck erzeugen, in dem weniger von mündigen BürgerInnen ausgegangen wird, als von einem Wahlvolk, dem Befehle mit auf dem Weg in die Wahlzelle gegeben werden können.

Zur Nationalratswahl vom 10. Mai 1959:

Bei der Nationalratswahl vom 10. Mai 1959 kandidierten insgesamt fünf Parteien: ÖVP, SPÖ, FPÖ, Kommunisten und Linkssozialisten, Bund demokratischer Sozialisten.

Die ÖVP erreichte 1,928.043 bzw. 44,2% der abgegebenen Stimmen, die SPÖ 1,953.935 bzw. 44,8% der abgegebenen Stimmen, die FPÖ 336.110 bzw. 7,7% der abgegebenen Stimmen, die Kommunisten und Linkssozialisten 142.578 bzw. 3,3% der abgegebenen Stimmen, der Bund demokratischer Sozialisten 2.190 bzw. 0,1% der abgegebenen Stimmen. Den Einzug in den Nationalrat schafften ÖVP, SPÖ und FPÖ, wobei die SPÖ trotz Stimmenmehrheit aufgrund des bestehenden Wahlrechts ein Mandat weniger als die ÖVP erhielt. Die Mandate verteilten sich folgendermaßen auf die einzelnen Parteien: ÖVP 79 Mandate, SPÖ 78 Mandate, FPÖ 8 Mandate.

© Demokratiezentrum Wien

Demokratiezentrum Wien
Hegelgasse 6 / 5, A - 1010 Wien
Tel.: +43 / 1 / 512 37 37, Fax.: +43 / 1 / 512 37 37-20
office@demokratiezentrum.org